Die Birkenbraut und ihr Ungeheuer von Arianne L. Silbers

Onora lebt in Ambren, einer fantastischen Welt, aus der die Magie verschwunden zu sein scheint. Sie wächst relativ behütet im Schloss ihres menschlichen Vaters, dem Fürsten des kriegerischen Atholclans auf. Ihre Mutter, eine sog. Drune, ist vor langer Zeit im Grünwald verschwunden.
Onora fühlt sich in der menschlichen Welt zunehmend unwohler. Daher beschließt sie eines Tages, sich zu den Drunen zu begeben, dem gelehrten Volk, dem ihre Mutter entstammt. Sie hofft, dort mehr über das Schicksal ihrer Mutter zu erfahren. Doch allzu schnell muss sie feststellen, dass sie auch hier nicht wirklich willkommen ist.

Lesen Sie weiter


Das Mondtor von Karola Löwenstein

„Das Mondtor“ ist der Auftakt der Chroniken von Galadon. Wir befinden uns in einer fantastischen Welt, in der die verschiedenartigsten Wesen zu Hause sind: Menschen, Nymphen, Zentauren und Trolle. Besondere Gefahr geht von den Zentauren aus, die das ganze Reich für sich erobern wollen. Inmitten dieser Welt voller Gefahren lebt Nasja. Sie ist eine Nymphe mit besonderen Fähigkeiten. Doch sie wurde dazu erzogen, wie ein Mensch zu leben. Ihre Kräfte wurden daher nicht geschult. Nasja ist dazu bestimmt, den jungen König Nemos von Galadon zu heiraten. Dieses Bündnis soll das Volk der Nymphen vor den wilden Zentauren schützen.
Doch Nemos ist alles andere als begeistert von dieser Verbindung, die ihm vom Vater aufgezwungen wurde. Er hasst die Nymphen und darunter hat auch Nasja zu leiden. Nemos verfolgt ganz eigene Pläne, erkennt dabei aber die Gefahren, die drohen nicht.
Mit Hilfe von Artem, dem obersten Heerführer von Galadon, versucht Nasja das Schlimmste zu verhindern.

Lesen Sie weiter


Auf sieben Beinen von Fine Sturm

Franzi wurde im Teenageralter von einem Hund angefallen und hat dadurch einen ihrer Unterschenkel verloren. Inzwischen ist sie Ende zwanzig, lebt recht zurückgezogen und versucht aus Angst vor Zurückweisung, ihre Behinderung zu verstecken. Aus diesem Grund hatte sie auch noch nie einen Freund. Doch dann begegnet ihr Jan … und sein Hund.

Lesen Sie weiter


Champagner auf Ex von Katina Doru

Kaya arbeitet in München als erfolgreiche Unternehmensberaterin. Sie liebt ihren Job und ihre Welt scheint im Lot zu sein. Nach dem unschönen Ende einer Beziehung, scheint sich auch endlich wieder in Sachen Liebe etwas Neues anzubahnen. Aber ausgerechnet jetzt führt ein neuer Auftrag zu einer erneuten Begegnung mit ihrem Ex-Freund Erik. Damit beginnt ein regelrechtes Gefühlschaos in ihr zu rumoren. Aber sie ist ja schließlich Profi und will ihren Chef auf keinen Fall enttäuschen. Sie stellt sich der Herausforderung.

Lesen Sie weiter


Seeluftküsse von Svenja Lassen

Isabella Mateo ist eine erfolgreiche Schriftstellerin. Sie schreibt Liebesromane mit Happy-End. Doch ihr eigenes Glück lässt auf sich warten. Immer wieder gerät sie an die falschen Männer. Nun wird sie zu allem Überfluss auch noch von ihrem Exfreund in einem YouTube-Beitrag verunglimpft. Um Abstand von all dem zu gewinnen, kommt ihr eine Recherchereise an die deutsche Nordseeküste gerade recht. Sie besucht dort zunächst eine Freundin und reist dann weiter auf die kleine Nordseeinsel Amrum. Dort trifft sie scheinbar zufällig den attraktiven Till, der sich trotz aller Bedenken in ihr Herz schleicht. Aber kann sie Till wirklich vertrauen? Denn Till ist alles andere als zufällig auch hier und verfolgt offensichtlich ganz eigene Absichten.

Lesen Sie weiter


Tote spielen kein Klavier von Kees van Kikkerland

Der ehemalige deutsche Polizist Willi Hübner lebt und arbeitet nach seinem Ausscheiden bei der Polizei als Privatdetektiv in Amsterdam. Er wohnt dort auf einem Hausboot und hat sich als Detektiv durchaus einen Namen gemacht. So findet auch eine besorgte Mutter den Weg zu ihm. Ihre Tochter Ameli wird vermisst und für tot gehalten. Doch die verzweifelte Frau glaubt nicht daran und bittet den Detektiv, ihr zu helfen. Nach anfänglicher Skepsis verbeißt Hübner sich regelrecht in diesen Fall und will ihn unbedingt aufklären, dabei sticht er aber scheinbar in ein Wespennest und es wird brisant.

Lesen Sie weiter


Die englische Gärtnerin – Blaue Astern von Martina Sahler

Anfang der 1920er Jahre macht Charlotte Windley in London ihren Abschluss als Botanikerin. Für eine Frau aus dieser Zeit ist dies noch ziemlich ungewöhnlich. Aber sie kann mit ihrer Leidenschaft für die Flora und mit ihrem Fachwissen überzeugen und erhält eine Anstellung in der berühmten Parkanlage Kew Gardens. Ihr größter Traum ist es, irgendwann einmal Teil einer Expedition in ferne Länder zu sein und dort die Pflanzenwelt zu erforschen. Schneller als gedacht bietet sich ihr diese Chance. Doch dann schlägt das Schicksal gnadenlos zu und sie muss sich zwischen ihrem großen Traum und der Familie entscheiden.

Lesen Sie weiter


Hin und nicht weg von Lisa Keil

Anabel ist nach außen hin eine unkonventionelle Großstadtpflanze, mit zahlreichen Tattoos, bunt gefärbten Haaren und recht großer Klappe. Ihr Auftreten ist selbstbewusst, manchmal ein wenig frech und großspurig. Die junge Frau braucht eine Auszeit und macht sich von Berlin aus auf den Weg ins 500 km entfernte, ländliche Neuberg. Hier trifft sie auf den charmanten und äußerst attraktiven Tierarzt Rob und nimmt einen Aushilfsjob in seiner Tierarztpraxis an. Die Unterschiede zwischen den beiden könnten nicht größer sein und dennoch fühlen sie sich voneinander angezogen, können es sich aber nicht eingestehen. Hat ihre Liebe eine Chance?

Lesen Sie weiter


Tod im Theater von Dorothea Stiller

Die pensionierte Lehrerin Agnes Munro besucht in Edinburgh eine Theatervorstellung. Einer der Schauspieler ist Iain Stewart, ein ehemaliger Schüler von ihr. Die patente Frau fasst die Gelegenheit beim Schopf und lädt die ganze Theatergruppe zu einem Gastspiel in ihrem beschaulichen Heimatort Tobermory auf der schottischen Insel Isle of Mull ein. Das Ensemble sagt zu und reist schon kurze Zeit später an. Agnes kümmert sich um deren Unterbringung und sorgt sich um das Wohlergehen der Schauspieler.

Lesen Sie weiter


Kendra – Der Ruf des Nordens von Camilla Warno

Die Geschichte von Kendra spielt Ende des 9. Jahrhunderts. Kendra ist eine junge, adelige Frau, die behütet in England im Kreis ihrer Familie aufgewachsen ist. Von den politischen Geschehnissen außerhalb ihrer Welt bekommt sie nicht allzu viel mit. Zwar weiß sie, dass es immer wieder zu blutigen Kämpfen zwischen den Engländern und den Nordmännern kommt, aber wie damals in ihren Kreisen üblich werden jedwede politische Geschehnisse weitestmöglich von ihr ferngehalten. Eine passende Ehe ist auch schon arrangiert.

Lesen Sie weiter