Die Birkenbraut und ihr Ungeheuer von Arianne L. Silbers

Fantasievolle Geschichte in einer überwiegend düsteren Welt

Buchcover Die Birkenbraut und ihr Ungeheuer von Arianne L. Silbers
Die Birkenbraut und ihr Ungeheuer

Inhalt

Onora lebt in Ambren, einer fantastischen Welt, aus der die Magie verschwunden zu sein scheint. Sie wächst relativ behütet im Schloss ihres menschlichen Vaters, dem Fürsten des kriegerischen Atholclans auf. Ihre Mutter, eine sog. Drune, ist vor langer Zeit im Grünwald verschwunden.

Onora fühlt sich in der menschlichen Welt zunehmend unwohler. Daher beschließt sie eines Tages, sich zu den Drunen zu begeben, dem gelehrten Volk, dem ihre Mutter entstammt. Sie hofft, dort mehr über das Schicksal ihrer Mutter zu erfahren. Doch allzu schnell muss sie feststellen, dass sie auch hier nicht wirklich willkommen ist.

Zudem plagen sie immer stärker mysteriöse Träume, die sehr realistisch wirken und die ihr offensichtlich etwas mitteilen wollen. Immer wieder findet sie sich im Traum in einem riesigen Labyrinth wieder, in dem am Ende eine geheimnisvolle Birkenholztür auf sie wartet. Dahinter scheint sich etwas Mächtiges und Gefährliches zu verbergen.

Als Onora feststellt, dass es diesen Irrgarten voller Wandertüren tatsächlich gibt, beschließt sie, dem Weg aus ihren Träumen zu folgen. Doraín, ein junger Nordländer, schließt sich ihr an, da er hofft, hier die verloren geglaubte Magie wieder zu finden.

Und dann ist da noch Hecser, ein geheimnisvolles, düsteres Vogelwesen in Menschengestalt. Hecser soll Onora beschützen, doch auch er verfolgt ganz eigene Ziele. Eine spannende Reise voller Gefahren beginnt.

Meine Meinung

Schon rein äußerlich ist das Buch ein wahrer Blickfang. Es ist innen wie außen sehr liebevoll gestaltet. Auch unter dem tollen Cover versteckt sich ein schöner Buchdeckel.

Die Inhaltsangabe und der Klappentext haben dann auch direkt meine Neugier geweckt.

So habe ich die Lektüre mit Begeisterung begonnen. Schnell stellte sich dabei heraus, dass Schreibstil und Inhalt einiges an Aufmerksamkeit verlangen. Es entwickelte sich eine komplexe, in sich stark verzweigte und verwobene Geschichte, an der man dran bleiben muss, um wesentliche Zusammenhänge zu erfassen.

Auch der Schreibstil ist dabei recht anspruchsvoll. Die Erzählperspektiven wechseln und man muss gut Acht geben, ob man sich gerade in der „Realität“, in der Traumwelt oder aber in Erinnerungssequenzen aufhält.

Die Beschreibung dieser fremden, fantastischen Welt ist recht anschaulich, so dass man sich alles gut vorstellen kann. Allerdings ist das Szenario insgesamt recht düster und zuweilen ziemlich brachial. Auch die einzelnen Charaktere wirken dabei überwiegend sehr rücksichtslos und schonungslos. Jeder scheint hier nur auf seine eigenen Interessen fokussiert zu sein.

Das Buch wurde als Romantasy-Roman angekündigt, aber von Romantik habe ich hier keine Spur entdecken können. Zwar gibt es auch eine Art Liebesgeschichte, aber die bleibt eher oberflächlich und konnte bei mir keinerlei romantisch angehauchte Gefühle erwecken. Die Gewalt herrscht hier in meinen Augen eindeutig vor. Dies habe ich in dieser Form nicht erwartet und es fiel mir stellenweise schwer, mich darauf einzulassen.

Am Ende kommt es schließlich zu einem Showdown, der noch eine Fortsetzung vermuten lässt. Vielleicht gibt es dann ja hier eine Portion mehr Romantik.

Fazit

Die Autorin hat eine tolle Welt voller zu ergründender Geheimnisse kreiert, in der man eine aufregende Zeit verbringen kann, wenn man sich darauf einlassen kann. Man sollte sich dabei aber darüber im Klaren sein, dass es hier recht grob und grausam zugeht und man es nicht mit einer verklärten Welt voller rosaroter Empfindungen zu tun hat.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Buch

ISBN: 978-3947738960

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.