… als der Himmel uns berührte von Jani Friese

In Mias Ehe mit Tristan kriselt es schon seit einer Weile, daher freut sie sich über eine kleine Auszeit von den alltäglichen Problemen. Sie fliegt für einige Wochen zu ihrer Freundin Dana nach Kanada. Dort auf der Ranch inmitten der Rocky Mountains hofft sie, zur Ruhe zu kommen und Klarheit über ihre Ehe zu gewinnen.
Ihre Freundin kümmert sich liebevoll um sie und das Wiedersehen mit dem deutlich jüngeren Aiden tut ihr sichtlich gut. Obwohl Mia sich immer stärker zu ihm hingezogen fühlt, beschließt sie, nach Deutschland zurück zu fliegen und um ihre Ehe zu kämpfen. Doch dann entwickelt sich alles ganz anders als erhofft und Mia steht erneut vor schwierigen Entscheidungen.

Lesen Sie weiter


Wenn Schmetterlinge fliegen lernen von Astrid Töpfner

Olivias Eltern sind auf einer Forschungsreise ums Leben gekommen, daher wächst das Mädchen bei ihren Großeltern in der Schweiz auf. Aber anstatt Verständnis, Trost und Zuneigung zu erfahren, begegnen ihr die Großeltern hier nur mit Strenge und Distanziertheit, die sehr kaltherzig wirkt. Olivia baut eine Mauer um sich herum und hüllt sich in einen festen Kokon ein. Als sie endlich volljährig ist, verlässt sie ihre Heimat und reist vier lange Jahre rastlos getrieben in der Welt herum.

Lesen Sie weiter


Café Hannah – Alles auf Anfang von Ann E. Hacker

Hannah Jensen wagt kurz vor ihrem 50. Geburtstag einen Neuanfang. Die ehemalige Bankerin will sich nach dem Ende ihrer Beziehung endlich einen lang ersehnten Traum erfüllen und eröffnet in München ein Café.
Die Innenarchitektin Marlene Mannhart hilft ihr dabei, sämtliche Stolpersteine und Hindernisse zu überwinden und wird bald zu einer guten Freundin. Der Eröffnungstag steht vor der Tür und trotz zahlreicher Bedenken läuft das Geschäft recht gut an und Hannah kann sogar schon bald Hilfe einstellen. Edeltraut Mayerhofer übernimmt das Kuchenbacken und hilft auch sonst gerne aus. Auch Hannahs Nichte Svenja taucht nach einer Trennung unerwartet bei ihr auf und zieht übergangsweise bei ihr ein.

Lesen Sie weiter


Das Licht vergangener Tage von Nikoletta Kiss

Die 40jährige Anna ist Inhaberin einer Kunstgalerie in Berlin. Eines Tages wird ihr ein Gemälde des berühmten ungarischen Malers István Szabó zur Aufbewahrung übergeben. Auf dem Porträt ist Annas Großmutter zu sehen, zu der sie schon seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr hat. Ein verstorbener Universitätsprofessor hat Rebeka u.a. auch dieses Gemälde vermacht. Anna ist neugierig geworden, sucht den Kontakt zu ihrer Großmutter und begibt sich auf Spurensuche. So beginnt eine „Reise“ in die Vergangenheit der Jahre 1949-1956 nach Ungarn.

Lesen Sie weiter


Bittersüße von Claudia Meimberg

Floristin Annika wartet sehnsüchtig auf einen Heiratsantrag ihres langjährigen Freundes Ben. Endlich scheint es soweit zu sein, doch alle Hoffnungen der jungen Frau zerplatzen wie eine Seifenblase. Denn Ben macht ihr keinen Antrag, sondern eröffnet ihr völlig unverhofft, dass er eine andere liebt und sich daher von Annika trennen möchte. Annika kann es einfach nicht glauben und ist bereit, um ihre Liebe zu kämpfen. Sie beschließt, Bens Eifersucht zu schüren und beginnt zum Schein eine Beziehung mit dem charmanten und liebenswerten Patrick, der selbst keine feste Bindung eingehen möchte. Ihr Plan scheint aufzugehen. Doch dann entwickelt sich alles ganz anders als gedacht.

Lesen Sie weiter


Die Herrin der Lettern von Sophia Langner

Dieser großartige historische Roman spielt im Jahr 1554/55 in Tübingen. Hier betreibt Ulrich Morhart erfolgreich die einzige Druckerei Württembergs. Als dieser überraschend im Sterben liegt, vermacht er sein Lebenswerk seiner zweiten Frau Magdalena, sowie seinem Sohn Ulrich aus erster Ehe. Ulrich, der Jüngere ist davon gar nicht begeistert und will seine Stiefmutter aus dem Geschäft drängen. Doch Magdalena gibt so schnell nicht auf, sie kämpft für sich und ihre leiblichen Kinder ums Überleben.

Lesen Sie weiter


Zeit der Sehnsucht auf Morgan’s Hall von Emilia Flynn

Dieser zweite Teil von Morgan’s Hall schließt nahtlos an den ersten Teil an.
Isabelle ist nach Morgan’s Hall zurückgekehrt. Sie und ihr Mann John sind beide gewillt, ihrer Ehe eine zweite Chance zu geben. Zusammen kämpfen sie um den Erhalt der Apfelplantage und des riesigen Familiensitzes. So manche scheinbar unüberwindbare Hürde ist dabei zu nehmen und immer wieder tauchen drohend Schatten aus der Vergangenheit auf.

Lesen Sie weiter


Tod im Theater von Dorothea Stiller

Die pensionierte Lehrerin Agnes Munro besucht in Edinburgh eine Theatervorstellung. Einer der Schauspieler ist Iain Stewart, ein ehemaliger Schüler von ihr. Die patente Frau fasst die Gelegenheit beim Schopf und lädt die ganze Theatergruppe zu einem Gastspiel in ihrem beschaulichen Heimatort Tobermory auf der schottischen Insel Isle of Mull ein. Das Ensemble sagt zu und reist schon kurze Zeit später an. Agnes kümmert sich um deren Unterbringung und sorgt sich um das Wohlergehen der Schauspieler.

Lesen Sie weiter


Die Farbe des Goldes von Deana Zinßmeister

Dieser historische Roman spielt Anfang des 17. Jahrhunderts in Württemberg. Er erzählt uns die Geschichte der jungen Elisabeth. Das Mädchen wächst in einem kleinen Dorf auf. Ihr Leben ist hart. Von den Eltern erfährt sie keine Liebe und auch die Geschwister drangsalieren sie eher. Ihr größter Wunsch ist es daher, diesem tristen Leben zu entkommen.

Lesen Sie weiter


Worüber wir schweigen von Michaela Kastel

Vor 12 Jahren hat die inzwischen 30jährige Nina ihren Heimatort Hals über Kopf verlassen und sämtliche Kontakte abgebrochen. Nach dieser langen Zeit kehrt sie nun zurück und jeder fragt sich warum? Sie zieht wieder bei ihrer Mutter ein und besucht alte Schulkameraden von früher. Vor zwölf Jahren ist ein schlimmes Unglück mit tödlichem Ausgang geschehen. Was haben Nina und ihre Freunde damit zu tun?

Lesen Sie weiter