Solange du nicht stehen bleibst von Monika Lüthi

Spannungsreicher Pageturner

Buchcover Solange du nicht stehen bleibst von Monika Lüthi
Solange du nicht stehen bleibst

Inhalt

Jennifers große Leidenschaft, die sie mit ihrem Freund teilt, gilt dem Laufen. Sie trainiert hart und erreicht schließlich die Qualifikation für die Europameisterschaften im Marathon. Doch dann passiert das Unfassbare. Durch einen tragischen Unfall verliert sie einen Unterschenkel. Ihr großer Traum platzt und sie verfällt in eine Depression. Ihr Freund ist mit der Situation überfordert. Ihr komplettes Leben ist ein Scherbenhaufen. Aber das ist noch nicht genug. Ein Traumata aus der Vergangenheit holt sie ein. Eine Bedrohung ganz anderer Art schwebt gefährlich über ihr. Wie soll sie dieser nur entkommen, wenn sie nicht dazu in der Lage ist zu laufen und zu flüchten?

Meine Meinung

„Solange du nicht stehen bleibst“ ist der zweite Spannungsroman der Autorin Monika Lüthi. Ihr erster Roman „Lautlos wie die Verschwinden“ konnte mich bereits fesseln und ich war sehr neugierig, was diesmal auf mich zukommt.

Abermals wurde ich nicht enttäuscht. Das Buch ist ein wahrer Pageturner; Spannung von der ersten bis zur letzten Seite ist hier garantiert. Wobei sich die Spannung Kapitel für Kapitel immer weiter steigert, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Jennifers Schicksal hat mich berührt und ich konnte ihr Handeln und Denken, sowie ihre Gefühle gut nachvollziehen. Ich habe mit ihr gelitten, gehofft und gebangt, ihre Ängste gespürt und mir gewünscht, dass alles irgendwie doch noch gut für sie ausgeht.

Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet und in ihrer Art glaubwürdig. Ich würde gerne mehr dazu sagen, das geht jedoch nicht, ohne zu viel vorweg zu nehmen. Daher verzichte ich an dieser Stelle darauf. Nur soviel noch: das behandelte Thema wird sehr realistisch dargestellt … erschreckend authentisch.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt klar und ohne unnötige Ausschmückungen und lässt sich angenehm leicht lesen. Auch in diesem Roman benutzt die Autorin wieder Einschübe, die aus der Perspektive einer weiteren Person geschrieben sind. Dieses Stilmittel erhöht die Spannung enorm.

Cover und Titel spiegeln den Inhalt des Buches gut wieder und passen für mich perfekt.

Fazit

Auch der zweite Roman von Monika Lüthi hat mich vollends überzeugt. Für einige Zeit konnte ich richtig spannende Lesestunden genießen und habe bis zum Schluss mit gefiebert. Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter, vor allem wenn man wie ich gut auf blutrünstige Szenen verzichten kann. Nun freue ich mich schon auf das nächste Werk der Autorin.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Buch

ISBN: 978-3754635704

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.