Der Tod schreibt mit von Rebecca Michéle

„Der Tod schreibt mit“ ist der zweite Fall für Mabel Clarence. Die ehemalige Krankenschwester im Ruhestand hat in Lower Barton in einem kleinen Cottage ein neues zu Hause gefunden. Den geerbten Landsitz Higher Barton stellt sie der Öffentlichkeit für Veranstaltungen u.ä. zur Verfügung. So findet hier auch eine Lesung des ortsansässigen, berühmten Autors Clark Kernick statt. Kernick verliert seine Brieftasche dort und für Mabel Clarence ist es selbstverständlich, ihm diese persönlich zurück zu bringen. Doch sie trifft ihn nicht mehr lebend an. Er wurde offenbar erschlagen.

Lesen Sie weiter


Holmes & Ich – Die Morde von Sherringford von Brittany Cavallaro

Der 16-jährige Jamie Watson lebt in London und ist ein Nachfahre des legendären Dr. Watson. Doch nun muss er seine Heimatstadt verlassen, denn er hat, so wie er glaubt, aufgrund eines Stipendiums einen Platz in einem Elite-Internat in Sherringford an der Ostküste der USA erhalten. Und ausgerechnet genau hier wird auch Charlotte Holmes unterrichtet, wie der Name schon vermuten lässt, eine Nachfahrin des nicht minder berühmten Detektivs Sherlock Holmes. Natürlich ist Jamie sehr neugierig auf seine 17-jährige Mitschülerin, aber ihre erste Begegnung verläuft nicht gerade vielversprechend.

Lesen Sie weiter


Mord im Tiefflug von Karin Bergrath

Gänserich Tom lebt auf einem Campingplatz am Untersee und er liebt Toastbrot und Fernsehen über alles. Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen ersten Fall (Tod im Anflug) hat er viel zu tun. Zunächst wird er von Entenmutter Baja beauftragt, nach ihrem spurlos verschwundenen Entenjungen Klipper zu suchen. Doch damit nicht genug. Es gibt auch bei den zweibeinigen Flügellosen einen Toten. Und da die Herren Kommissare Hump und Reiners offenbar mal wieder hoffnungslos überfordert sind, brauchen auch diese seiner Ansicht nach dringend seine Unterstützung. Und so beginnt der Ganter in diesem Fall ebenso mit seinen Nachforschungen.

Lesen Sie weiter


Mopshimmel von Martina Richter

Mops Holmes lebt zusammen mit seinen Besitzern, seinen Eltern und der ein oder anderen Katze in einem Haus in Kieslingen, einem ländlich gelegenen Dorf auf der Schwäbischen Alb. Er fühlt sich pudelwohl, ist mopsfidel und sehr neugierig. Und so ist es auch weiter kein Wunder, dass sein Name ihm bald alle Ehre macht und seine Spürnase auf dem besten Wege ist, in die Fußstapfen seines berühmten menschlichen Namensvetters zu treten.

Lesen Sie weiter