Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan

Die Liebe geht ihren eigenen Weg

Buchcover Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan

Mein Jahr mit Dir

Inhalt

Die erfolgreiche, amerikanische Journalistin Eleanor Durran erhält ein Stipendium, um ein Jahr in Oxford studieren zu können. Damit erfüllt sich ein sehnlicher Wunsch. Aufgeregt, neugierig und voller Enthusiasmus macht sie sich auf den Weg. Schnell findet sie hier Anschluss und Freunde. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gefällt ihr ganz besonders einer der Dozenten, Jamie Davenport, ein äußerst attraktiver Mann. Schnell wird klar, das Interesse beruht auf Gegenseitigkeit. Sie lernen sich näher kennen und gehen eine lockere Beziehung ein. Beide sind sich aus persönlichen Gründen einig, dass sie keine dauerhafte, feste Bindung wollen. Das funktioniert anfangs auch recht gut, bis sich das Blatt wendet.

Meine Meinung

Das Buch ist mir zunächst durch sein wunderschönes Cover aufgefallen. Auch der Klappentext klang sehr vielversprechend.

Der Roman beginnt recht locker und amüsant, die Seiten flogen nur so dahin. Nach gut einem Drittel wendet sich dann das Ganze, die Geschichte wird ernster und auch trauriger. Ella entdeckt das Geheimnis, welches Jamie mit sich rumschleppt und damit auch den Grund, warum er keine feste Bindung eingehen will. Allerdings muss ich sagen, dass mir schon recht früh klar war, was es mit Jamies Heimlichkeiten auf sich hat und so war Ellas Erkenntnis keine Überraschung für mich.

Die Geschichte wird von diesem Zeitpunkt an deutlich emotionaler, wenngleich mir in dieser Hinsicht der Schreibstil als solches ein wenig zu distanziert blieb. Das I-Tüpfelchen, das einen aufseufzen und mitleiden lässt, fehlte mir irgendwie. Vielleicht liegt das darin begründet, dass Frau Whelan Drehbuchautorin ist. (Das Buch soll übrigens tatsächlich auch verfilmt werden und die Autorin hat hierzu ebenfalls das Drehbuch geschrieben).

In dem Buch gibt es einige Stellen, in denen die Leserin /der Leser direkt angesprochen und damit ins Geschehen einbezogen wird. Dieses Stilmittel ist sehr interessant und sorgt für Abwechslung.

Gut gefallen haben mir auch die literarischen Zitate zwischen den einzelnen Kapiteln.

Toll sind auch die bildhaften Beschreibungen von Oxford. Die Schilderungen hierzu sind lebendig und fangen das Ambiente gut ein. Man merkt der Autorin, die selbst hier studiert hat, die Liebe zu dieser Stadt an.

Fazit

Diese Liebesgeschichte hat mich gut unterhalten und mich im weitesten Sinne an „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes erinnert. „Mein Jahr mit Dir“ ist ein gelungener Debüt-Roman und gerne würde ich mehr von dieser Autorin lesen.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

AnbietereBookBuchHörbuchHörbuch Online
AmazonKindle EditionBroschiertMP3 CDAudible

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.