Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine von Rebecca Raisin

Zauberhafter Wohlfühlroman

Buchcover Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine von Rebecca Raisin

Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

Inhalt

Sarah lebt in einer kleinen, beschaulichen amerikanischen Provinzstadt. Sie liebt Bücher über alles und betreibt eine kleine Buchhandlung. Eigentlich ist sie mit ihrem ruhigen Leben ohne große Überraschungen ganz zufrieden. Doch seit kurzem fragt sie sich immer häufiger, ob das wirklich schon alles gewesen sein soll. Auch ihre Beziehung zu ihrem Freund, dem Journalisten Ridge gestaltet sich komplizierter und schwieriger, als es wünschenswert ist.

Da kommt ihr der Vorschlag ihrer Bekannten Sophie aus Paris, die dort ebenfalls Inhaberin einer Buchhandlung direkt am Ufer der Seine ist, gerade recht. Sophie schlägt einen zeitlich begrenzten Tausch ihrer Läden vor, da sie ein wenig Abstand von einer gescheiterten Beziehung braucht. Sehr spontan stimmt Sarah zu und lässt sich auf dieses für sie außergewöhnliche Abenteuer ein.

In Paris angekommen, erlebt Sarah einen regelrechten Kulturschock und muss schnell feststellen, dass das Leben hier so ganz anders ist als erwartet. Sie hat mit einigen Problemen zu kämpfen. Doch so schnell lässt sie sich nicht klein kriegen und nimmt die Herausforderung an.

Meine Meinung

Mir ist dieses Buch aufgrund des wunderschönen Covers und des Titels aufgefallen. Die Inhaltsangabe machte mich dann noch neugieriger. Ich liebe – genau wie Sarah – Paris und eine Geschichte rund um Bücher zieht mich als Buchliebhaberin sowieso immer wieder an. Ich wurde auch nicht enttäuscht und konnte für einige Stunden regelrecht in die Welt von Sarah abtauchen.

Mit viel Wärme wird die Geschichte aus Sarahs Sicht in Ich-Form erzählt. Sarah, die zunächst eher etwas bieder, zurückhaltend und leicht schüchtern wirkt, vollzieht eine tolle Entwicklung und entpuppt sich als toughe Frau, die im Grunde sehr genau weiß, was sie will.

Auch ihre Freundinnen und Freunde hinterlassen ein gut nachvollziehbares, authentisches Erscheinungsbild. Es gibt viele sympathische Personen in ihrem Umfeld, aber genauso auch einige mit Ecken und Kanten.

Das Flair von Paris wird ebenfalls wunderbar eingefangen. Zwischendurch verspürte ich das ein oder andere Mal durchaus den Wunsch, in diesem Moment selbst vor Ort sein zu wollen. Natürlich weiß ich, dass auch in Paris nicht alles rosarot ist und die Stadt der Liebe in der Realität auch ihre Schattenseiten hat, aber das konnte ich während der Lektüre dieses zauberhaften Romans komplett ausblenden und vergessen.

Trotz aller Romantik und der vielen Klischees, die hier angesprochen werden, wirkte dieser Roman aber an keiner Stelle kitschig auf mich. Im Hintergrund wurden ansatzweise auch ernsthaftere Themen gestreift, wie z.B. echte Freundschaft oder der Überlebenskampf kleinerer Geschäfte.

Fazit

Für mich ist der Autorin mit dieser Geschichte ein rundum liebenswerter Wohlfühlroman gelungen, den ich sehr gerne gelesen habe und daher mit aufrichtiger Überzeugung weiter empfehle. Für alle, die Bücher lieben und ein Faible für Paris haben, ist diese entzückende Geschichte mit Sicherheit genau das Richtige und sozusagen quasi schon ein „Muss“. Aber auch alle anderen, die einfach mal bei einer lockeren, leichten, aber nicht banalen Lektüre entspannen wollen, dürften hier voll auf ihre Kosten kommen.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Formate

AnbietereBookBuchHörbuchHörbuch Online
AmazonKindle EditionGebundene AusgabeMP3 CDAudible

2 Gedanken zu „Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine von Rebecca Raisin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.