Eleanor & Park von Rainbow Rowell

Es ist August 1986 und Eleanors erster Schultag an einer neuen Schule. Sie steigt mit einem mulmigen Gefühl in den Schulbus. Das pummelige, rothaarige Mädchen ist eine Außenseiterin. Sie ist es gewohnt, von ihren Mitschülern gemobbt zu werden. Ihr Unbehagen erweist sich auch hier als berechtigt. Keiner der Schüler im Bus will sie neben sich sitzen lassen, erste abfällige Bemerkungen fallen. Einzig Park hat schließlich ein Einsehen und räumt ihr einen Platz neben sich ein, auch wenn er nicht gerade glücklich darüber ist. Aber er weiß aus eigener Erfahrung wie es sich anfühlt, nicht dazu zu gehören. Auch er hat es als Junge mit asiatischen Wurzeln nicht immer leicht…

Lesen Sie weiter


Engelsfunkeln von Viola Shipman

Kate ist Inhaberin einer florierenden Dekorationsfirma in St. Louis. Besonders ihre Weihnachtdekorationen sind sehr gefragt. So soll sie dieses Jahr auch das Einkaufszentrum der Stadt weihnachtlich schmücken. Kate stürzt sich mit Vehemenz in ihre Arbeit, um nicht immerzu an die Trennung von ihrem Freund denken zu müssen. Während ihrer Tätigkeit begegnet ihr zufällig der Anwalt Chad, der um seine Frau trauert. Doch ist es wirklich Zufall? Oder haben Engel ihre Hand im Spiel?

Lesen Sie weiter


100 miese Dates und die Suche nach der Liebe von Nadine Kretz

In ihrem Buch schildert die Autorin auf witzige Weise ihre persönlichen Erfahrungen als Single-Frau. Zunächst entwickelt sie hierzu zahlreiche Theorien, woran es eigentlich liegen könnte, warum sich kein geeigneter Partner finden lässt. Danach folgen Schilderungen ihrer zahlreichen missglückten, zum Teil sehr amüsanten Dates. Ihre selbst durchlebten Erfahrungen lassen sie schließlich über das Single-Dasein als solches reflektieren bzw. ob und wie diese Situation sinnvoll und realistisch geändert werden könnte.

Lesen Sie weiter


Warten auf Bojangles von Olivier Bourdeaut

Dies ist die Geschichte von Georges und seiner Frau und seiner großen Liebe zu ihr. Als Georges sie kennenlernt ist er augenblicklich hingerissen von ihr, obwohl er von Anfang an merkt, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Sie ist quirlig, überdreht, charmant und hat so manch aberwitzige Idee. Sie versteht es, ihre Mitmenschen zu umgarnen und für sich einzunehmen. Sie erfindet schier unglaubliche Geschichten und lügt dabei, bis sich die Bretter biegen. Doch Georges stört das alles nicht. Ganz im Gegenteil, er spielt ihr Spiel mit. Ihr gemeinsames Leben ist ein einziges Kaleidoskop von ausgefallenen, ungewöhnlichen, manchmal vollkommen verrückten Momenten. Bei all dem tanzen sie zu jeder sich bietenden Gelegenheit zu dem Lied „Mr. Bojangles“. Als ihr Sohn geboren wird, wird er liebevoll in dieses schier schwindelerregende Leben mit einbezogen.

Lesen Sie weiter


Und jetzt lass uns tanzen von Karine Lambert

In diesem berührenden kleinen Buch wird die Geschichte von Marguerite und Marcel erzählt.
Die 78jährige Marguerite ist nach dem Tod ihres Mannes nach 55 Jahren Ehe zunächst etwas hilflos und verunsichert. Ihr Leben richtete sich bisher ausnahmslos nach seinen Regeln und Gewohnheiten. Tiefere Emotionen gab es wohl zwischen den Eheleuten nicht, allerdings auch keine nennenswerten Auseinandersetzungen. Also funktioniert die alte Dame zunächst einfach so weiter, wie man es von ihr kennt und erwartet.
Auch Marcel hat nach Jahrzehnte langer Ehe seine große Jugendliebe durch einen Badeunfall verloren. Er vermisst sie schmerzlich und seine Trauer ist groß. Sie waren einfach füreinander bestimmt und er weiß nicht so recht, wie es ohne sie weiter gehen soll.

Lesen Sie weiter


MondSilberLicht von Marah Woolf

MondSilberLicht ist der Auftakt der vierbändigen MondLichtSaga und erzählt die Geschichte von Emma und Calum.
Nachdem Emmas Mutter tödlich verunglückt ist, wird das Mädchen sehr liebevoll von ihrem in Schottland lebenden Onkel und seiner Familie aufgenommen. So kann sich Emma auch recht schnell hier eingewöhnen.
Bei einer Rettungsaktion für gestrandete Wale trifft sie zum ersten Mal auf Calum. Sie ist vom ersten Augenblick an von ihm fasziniert. Doch er zeigt ihr zunächst die kalte Schulter, ist geradezu unnahbar. Andererseits gibt es immer wieder Momente, in denen sie glaubt, auch er würde sich für sie interessieren. Emma taucht in ein Wechselbad der Gefühle, bis sie schließlich sein Geheimnis herausfindet.

Lesen Sie weiter


Der Jahrhundertsturm von Richard Dübell

Dieser mit über 1000 Seiten sehr komplexe, gut recherchierte historische Roman umspannt die Jahre 1840 bis 1871. Die Zeit ist geprägt von großen Veränderungen. Unruhen, Revolutionen und Kriege spielen dieser Tage eine große Rolle und die Technik macht rasante Fortschritte. Ein flächendeckendes Eisenbahnnetz entsteht in Deutschland und Europa, das Dynamit wird erfunden, Telegrafenleitungen werden errichtet. Alles befindet sich im Umbruch, alte Traditionen stehen auf dem Prüfstand. Und es ist die Zeit des Aufstiegs von Otto von Bismarck, dem „Architekten eines neuen geeinten Deutschlands“.

Lesen Sie weiter