Büchersucht http://buechersucht.de Ein Buch nach dem anderen – Seite für Seite Wed, 20 Feb 2019 17:43:24 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.2 Das kleine Café am Meer von Anja Saskia Beyer http://buechersucht.de/2019/05/06/das-kleine-cafe-am-meer-von-anja-saskia-beyer/ http://buechersucht.de/2019/05/06/das-kleine-cafe-am-meer-von-anja-saskia-beyer/#respond Mon, 06 May 2019 09:00:46 +0000 http://buechersucht.de/?p=726

Luftig, leichter Sommer-Roman

Buchcover Das kleine Café am Meer von Anja Saskia Beyer

Das kleine Café am Meer

Inhalt

In Hannah Blumbergs Leben läuft es gerade nicht so richtig rund. Beruflich kommt sie als Assistentin in der Modewelt nicht so richtig voran und im privaten Bereich muss sie die Trennung von ihrem Freund verkraften. Sie braucht dringend eine Auszeit, um heraus zu finden, wie es für sie weiter gehen soll. Als sie eine Einladung ihrer Freundin Lucia bekommt, diese auf Mallorca zu besuchen, nimmt sie gerne an und macht sich auf den Weg dorthin. Aber auch hier erwartet sie eine turbulente Zeit, die ganz anders verläuft als gedacht.

Meine Meinung

Das hübsche Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht. Ich habe eine unterhaltsame Geschichte zum Entspannen mit viel mallorquinischem Flair erwartet. Im Großen und Ganzen habe ich das auch bekommen.

Das Buch lässt sich locker und leicht lesen, der Schreibstil ist ansprechend und konnte auch so manches Bild der Insel in meinem Kopf entstehen lassen. Auch die Charaktere sind weitgehend stimmig ausgearbeitet.

Und dennoch ist der Funke bei mir nicht so ganz übergesprungen. Im Laufe der Geschichte passiert (auch im Hinblick auf die eher geringe Seitenzahl) insgesamt sehr viel. Dadurch ist für mich einiges deutlich zu kurz gekommen und zu oberflächlich geblieben. Insbesondere der Part rund um Hannahs Halbschwester hätte für mich viel mehr Raum gebraucht.

Fazit

Das Buch bietet leichte, kurzweilige Unterhaltung wie eine frische Sommerbrise: angenehm, aber vermutlich ohne längerfristiges Echo.

Bewertung

3 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/05/06/das-kleine-cafe-am-meer-von-anja-saskia-beyer/feed/ 0
Friesenkunst von Stefan Wollschläger http://buechersucht.de/2019/05/05/friesenkunst-von-stefan-wollschlaeger/ http://buechersucht.de/2019/05/05/friesenkunst-von-stefan-wollschlaeger/#respond Sun, 05 May 2019 17:01:32 +0000 http://buechersucht.de/?p=721

Mord in Künstlerkreisen – Der erste Fall für Diederike Dirks

Buchcover Friesenkunst von Stefan Wollschläger

Friesenkunst

Inhalt

Vor einem Wochenendhäuschen, einer sogenannten Meerbude, wird eine Leiche entdeckt. Schnell wird klar, dass es sich um einen einheimischen Maler handelt, der es zu gewissem Ruhm gebracht hat. Hauptkommissarin Diederike Dirks und ihr Kollege Breithammer werden mit den Ermittlungen betraut. Zunächst gibt es keinerlei Hinweise auf den Täter oder auf ein Motiv. War hier ein Profi am Werk? Schließlich führt eine Spur zur Kunsthalle nach Emden. Als die Kommissarin sich kurz vor dem Ziel wähnt, überschlagen sich die Ereignisse und bringen völlig Unerwartetes ans Tageslicht.

Meine Meinung

Ich habe mich sehr auf diesen Krimi gefreut, da ich diese Art Regionalkrimis mit etwas ruhigerer Gangart und ohne blutige Details sehr mag.

So beginnt auch der erste Fall für Diederike Dirks recht gemächlich und nimmt dann nach und nach Fahrt auf. Am Ende konnte ich das mit 247 Seiten eher kurze Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es passiert sehr viel und es gibt einige sehr überraschende Wendungen, immer wieder wird man regelrecht aufs Glatteis geführt, bis es dann am Ende zu einem regelrechten Showdown kommt.

Ich bin von Anfang an gut in die Geschichte rein gekommen und habe mich gleich ein bisschen heimisch gefühlt, da ich die Gegend an der Nordseeküste recht gut kenne und vieles wieder erkannt habe.

Der Schreibstil ist lebendig und bildhaft, dabei aber ohne viele Schnörkel, sodass sich das Buch locker und leicht liest und die Seiten nur so dahin fliegen.

Die beiden Ermittler, die man im Verlauf der Geschichte immer mehr kennen lernt, waren mir auf Anhieb sympathisch. Sie wirken mit all ihren Ecken und Kanten authentisch und lebensnah. Andere Charaktere konnte ich dagegen nicht sofort richtig einschätzen, wie zum Beispiel Diederikes Freundin Iba. Bei ihr habe ich mich einige Zeit gefragt, ob sie wirklich eine echte Freundin ist.

Fazit

Ich habe diesen ersten Band dieser bisher sechsbändigen Krimireihe sehr gerne gelesen und mich bestens unterhalten gefühlt. Es war ein Regionalkrimi ganz nach meinem Geschmack. Ich werde die nachfolgenden Fälle ganz sicher auch lesen. Der zweite Teil wartet schon hier.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/05/05/friesenkunst-von-stefan-wollschlaeger/feed/ 0
The Belles – Schönheit regiert von Dhonielle Clayton http://buechersucht.de/2019/05/05/the-belles-schoenheit-regiert-von-dhonielle-clayton/ http://buechersucht.de/2019/05/05/the-belles-schoenheit-regiert-von-dhonielle-clayton/#respond Sun, 05 May 2019 16:35:35 +0000 http://buechersucht.de/?p=715

Fantasy-Roman mit dystopischen Ansätzen

Buchcover The Belles von Dhonielle Clayton

The Belles – Schönheit regiert

Inhalt

Im Königreich von Orléans sind die Menschen von Natur aus hässlich. Nur die sogenannten Belles können ihnen durch ihre Fähigkeiten zumindest vorübergehend zu einem schöneren Aussehen verhelfen. Daher sind Termine bei ihnen begehrt. Aber solch eine Behandlung ist teuer und nicht für jeden bezahlbar.

Auch Camelia ist eine dieser Belles. Ihr einziges Ziel besteht darin, als Belle zur Favoritin der Königin gewählt zu werden. Als sie ihr Ziel schließlich erreicht, ist sie überglücklich und bereit, alles dafür zu tun. Doch nach und nach nagen Zweifel an ihr. Was genau geht am Hofe vor sich? Immer abwegigere Dinge werden von ihr verlangt. Nicht alle am Hof sind ihr gut gesonnen. Wem kann sie vertrauen? Und wem nicht? Warum hat man ihr eine Wache zur Seite gestellt, die sie auf Schritt und Tritt begleitet?

Meine Meinung

Das Buch ist optisch ein wahrer Blickfang und auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Ich war gespannt, was mich in dieser ungewöhnlichen Welt erwartet.

Besonders zu Anfang fand ich einige Dinge recht verwirrend und es hat eine Weile gedauert, bis ich mich zurecht gefunden habe und ganz in die Geschichte eintauchen konnte. Trotz ausführlicher Beschreibungen blieben manche Zusammenhänge zunächst recht undeutlich. Erst später im Laufe der Geschichte kam schrittweise mehr Klarheit. Auch wenn mich das zuerst ein wenig gestört hat, blieb die Geschichte dadurch auf ihre Weise spannend, da ich einfach erfahren wollte, was nun dahinter steckt.

Die Geschichte beginnt dann auch eher gemächlich, manchmal schon fast an der Grenze zur Langatmigkeit. Doch durchhalten lohnt sich, denn im weiteren Verlauf kommt immer mehr Tempo in die Geschichte, es wird spannender bis zu einem Showdown am Ende. Wobei das Ende eigentlich keins ist, denn die Geschichte ist definitiv nicht zu Ende erzählt und schreit förmlich nach einer Fortsetzung, die es hoffentlich geben wird.

Die Charaktere sind zum Teil schwer einzuschätzen, als Leser/in weiß man häufig nicht genau, wer zu den „Guten“ gehört und wer eher dunkle Absichten hegt. Camelia selbst ist mir zu Beginn auch nicht direkt sympathisch. Stellenweise wirkt sie zunächst einfach nur eitel und sehr egoistisch. Das Bild von ihr ändert sich aber mit dem Fortschreiten der Handlung und am Ende entpuppt sie sich doch als starke, mutige junge Frau, die bereit ist, auch für das Wohl anderer zu kämpfen.

Eine Anmerkung zum Titel möchte ich gerne noch machen, da ich ihn hinsichtlich der Sprache etwas seltsam finde. Der englische Artikel „the“ und das französische Wort “ Belles“ passen für mich nicht zusammen. Ich hätte es besser gefunden, wenn man hier bei einer einheitlichen Sprache geblieben wäre.

Fazit

Insgesamt hat mich dieser Fantasy-Roman mit dystopischen Ansätzen trotz kleinerer Schwächen gut unterhalten. Es gibt aber noch reichlich Steigerungsmöglichkeiten, die hoffentlich in einer Fortsetzung erreicht werden.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Gebundene Ausgabe MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/05/05/the-belles-schoenheit-regiert-von-dhonielle-clayton/feed/ 0
Die Farben des Feuers von Pierre Lemaitre http://buechersucht.de/2019/04/05/die-farben-des-feuers-von-pierre-lemaitre/ http://buechersucht.de/2019/04/05/die-farben-des-feuers-von-pierre-lemaitre/#respond Fri, 05 Apr 2019 09:00:27 +0000 http://buechersucht.de/?p=707

Der gnadenlose Rachefeldzug einer Frau

Buchcover Die Farben des Feuers von Pierre Lemaitre

Die Farben des Feuers

Inhalt

Als der erfolgreiche und wohlhabende französische Bankier Marcel Péricourt im Jahre 1927 stirbt, erbt seine Tochter Madeleine sein Vermögen und sein Imperium. In den Augen der damaligen Gesellschaft ist es jedoch ein Ding der Unmöglichkeit, dass eine geschiedene und alleinerziehende Frau und Mutter solch einem Imperium alleine vorsteht. Neider, die der Ansicht sind, dass ihnen dies alles zusteht, gibt es viele.

Am Tag der Beerdigung unternimmt ihr Sohn, der kleine Paul, einen Selbstmordversuch. Madeleine ist am Boden zerstört und glaubt zunächst auch an einen tragischen Unfall, erst sehr viel später findet sie heraus, was tatsächlich dahinter steckt. Paul überlebt zwar, bleibt aber gelähmt. Durch ihre Sorge um ihren allesgeliebten Sohn merkt Madeleine zunächst nicht, was um sie herum geschieht, sie ist allzu vertrauensselig und gutgläubig. Durch Lug und Betrug ihrer Neider verliert sie schließlich fast alles.

Doch Madeleine gibt nicht auf und plant äußerst raffiniert und minutiös einen Rachefeldzug, der nach und nach ihre Widersacher zu Fall bringen soll. Die Wirren der Zeit kurz vor dem zweiten Weltkrieg und die damit zusammenhängenden wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse spielen ihr dabei in die Hände.

Meine Meinung

Was für ein großartiges, äußerst vielschichtiges Buch. Es war ein Genuss, es zu lesen und es hebt sich wohltuend von der Masse ab, insbesondere durch den überragenden Schreibstil des Autors. Pierre Lemaitre schreibt sehr lebendig, bildhaft und spickt das Erzählte mit jeder Menge Ironie und bissigem Humor. Zuweilen hat seine Sprache dabei auch richtig poetische Züge. Ganz besonders gefallen hat mir dabei, dass er den Leser/die Leserin zwischendurch immer wieder unvermittelt ganz direkt anspricht, so als säße er als Erzähler vor einem.

Seine Art zu schreiben erfordert allerdings auch ein aufmerksames Lesen, damit man auch wirklich alles – insbesondere seine spitzen Untertöne – mitbekommt. An dieser Stelle möchte ich als Beispiel eine Besonderheit hervorheben:

Paul bekommt eine polnische, sehr lebensfrohe und patente junge Frau als Pflegerin an die Seite gestellt. Diese spricht kein Wort Französisch und ihre Dialoge finden im Buch konsequent auch nur in polnischer Sprache statt. Es gibt keinerlei Übersetzung. Und dennoch lernen wir sie als Leser – genau wie die Protagonisten im Buch – irgendwie verstehen. Dieses Stilmittel sorgt in meinen Augen für noch mehr Authentizität. Ich fühlte mich den Figuren aus dem Buch dadurch irgendwie noch näher.

Obwohl ich immer neugierig war, wie die Geschichte sich weiter entwickelt, musste ich das Buch ab und zu doch aus der Hand legen und das Gelesene erst einmal sacken lassen. Es passiert meistens sehr viel und der Roman ist insgesamt recht vielschichtig und komplex.

Die einzelnen Protagonisten sind dabei hervorragend gezeichnet und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, wenn auch nicht immer vollständig verstehen. Alle haben ihre Ecken und Kanten, keiner ist nur gut oder nur böse. Das macht sie in meinen Augen sehr authentisch. Selbst Madeleine, mit der ich anfangs großes Mitgefühl hatte, entwickelt sich zu einer Figur mit krassen Gegensätzen. Auf der einen Seite ist sie eine fürsorgliche und äußerst liebevolle Mutter, auf der anderen wiederum ist sie unbarmherzig und kompromisslos in ihrem Kampf um Genugtuung.

Fazit

Der Schreibstil und die Art des Romans mag für manchen Leser/Leserin vielleicht gewöhnungsbedürftig sein, ich fand ihn einfach nur großartig. Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite genossen und kann es nur jedem empfehlen, der etwas Besonderes sucht.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Gebundene Ausgabe MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/04/05/die-farben-des-feuers-von-pierre-lemaitre/feed/ 0
Das Gutshaus in der Toskana von Karin Seemayer http://buechersucht.de/2019/04/04/das-gutshaus-in-der-toskana-von-karin-seemayer/ http://buechersucht.de/2019/04/04/das-gutshaus-in-der-toskana-von-karin-seemayer/#respond Thu, 04 Apr 2019 16:43:55 +0000 http://buechersucht.de/?p=702

Die Toskana-Saga geht weiter

Buchcover Das Gutshaus in der Toskana von Karin Seemayer

Das Gutshaus in der Toskana

Inhalt

Marco Rossi muss sich unter falschem Namen – sein richtiger Name lautet Michele di Raimandi – verstecken, da er als Mitglied einer italienischen Widerstandsgruppe als Landesverräter gesucht wird. Zusammen mit seiner Frau Antonella findet er Unterschlupf auf dem kleinen toskanischen Weingut von Alessandro. Während Marco Alessandro hier hilft, macht sich Antonella bei Tiziana in deren kleiner Osteria nützlich.

Bald wollen die beiden nach Amerika auswandern, um dort nochmal von vorne anzufangen.

Doch dann werden sie doch noch von der Vergangenheit eingeholt und geraten in Lebensgefahr. Das Schicksal nimmt erneut seinen Lauf.

Meine Meinung

„Das Gutshaus in der Toskana“ ist die Fortsetzung von „Die Tochter der Toskana“ und knüpft unmittelbar dort an. Es geht genauso spannend und unterhaltsam weiter. Sicher ist der Lesegenuss noch größer, wenn man auch den ersten Teil kennt, aber dennoch kann man meiner Ansicht nach das Buch auch gut ohne Vorkenntnisse lesen. Im Laufe der Geschichte gibt es genug kurze Hinweise über die Vergangenheit, in denen man in groben Zügen erfährt, was bisher passiert ist. Dabei sind diese Rückblicke so geschickt eingeflochten, dass man sich als Kenner des ersten Buches trotzdem nicht langweilt.

Der Schreibstil ist insgesamt sehr lebendig und bildhaft, sodass die Seiten beim Lesen nur so dahin fliegen. Man trifft „alte“ Bekannte, aber auch neue Persönlichkeiten. Die Charaktere der Protagonisten sind gut herausgearbeitet und man kann sich von allen ein klares Bild machen.

Die Handlung und die beschriebenen Gegebenheiten treffen aus meiner Sicht gut den Nerv der Zeit, den Anfang des 19. Jahrhunderts und geben einen angemessenen Überblick sowohl über das politische Geschehen in Italien von damals, als auch über das Leben der Bevölkerung.

Das Ende der Geschichte kam dann viel zu schnell, gerne hätte ich noch mehr gelesen. Der kurze Epilog rundet das Geschehen aber gut ab.

Fazit

Das Buch hat mich richtig gut unterhalten. Es war auf seine Art spannend, aber auch angemessen informativ. Ein schöner historischer Schmöker für eine entspannte Lesezeit.

Ergänzung

Im Juli soll ein weiterer Band „Sterne über der Toskana“ erscheinen. Hier werden aber einige Jahre übersprungen und das Geschehen betrifft die Nachkommen der Familie. Ich freue mich schon darauf.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/04/04/das-gutshaus-in-der-toskana-von-karin-seemayer/feed/ 0
Café Engel – Eine neue Zeit von Marie Lamballe http://buechersucht.de/2019/04/04/cafe-engel-eine-neue-zeit-von-marie-lamballe/ http://buechersucht.de/2019/04/04/cafe-engel-eine-neue-zeit-von-marie-lamballe/#respond Thu, 04 Apr 2019 16:24:12 +0000 http://buechersucht.de/?p=697

Vielschichtige Familiengeschichte mit gut recherchiertem Hintergrund

Buchcover Cafe Engel von Marie Lamballe

Café Engel – Eine neue Zeit

Inhalt

Hilde, Anfang der 1920er Jahre geboren, wächst zusammen mit zwei Brüdern in Wiesbaden auf und erlebt eine recht unbeschwerte Kindheit. Ihre Eltern betreiben in Wiesbaden das Café Engel, beliebter Treffpunkt von Musikern, Sängern, Schauspielern und Künstlern jedweder Art.

Luisa, ihre Cousine, verbringt ihre überwiegend sorglose Kindheit auf einem Gutshof in Ostpreußen. Einzig ihre strenge Großmutter verhält sich ihr und ihrer Mutter gegenüber distanziert und abweisend, denn Luisas Eltern sind nicht verheiratet. Nach dem viel zu frühen Tod ihres schwerkranken Vaters müssen sie und ihre Mutter das Gut verlassen.

Der Krieg bricht aus und für alle beginnt eine schwere Zeit. Doch sowohl Hilde in Wiesbaden, als auch Luisa, die immer wieder gezwungen ist zu flüchten, geben nicht auf und überstehen so mancherlei Unbill.

Im Jahr 1945 kommt Luisa schließlich in Wiesbaden an und findet bei Onkel und Tante Unterschlupf und liebevolle Aufnahme. Nur Hilde ist zunächst von ihrem Auftauchen nicht begeistert und begegnet ihr mit Misstrauen.

Meine Meinung

„Café Engel – Eine neue Zeit“ ist der Auftakt einer geplanten Trilogie. Die Handlung dieses ersten Teils spielt überwiegend im Jahr 1945, als der 2.Weltkrieg sich dem Ende neigt.

Die Geschichte wird aus den verschiedenen Perspektiven der zahlreichen Protagonisten erzählt. Dabei gibt es auch in der Chronologie immer wieder kleine Zeitsprünge. Das bedarf ein aufmerksames Lesen, auch wenn die einzelnen Kapitel entsprechend übertitelt sind. Gleichzeitig bringen diese ständigen Wechsel der Sichtweisen aber auch sehr viel Abwechslung und beleuchten das Geschehen von mehreren Seiten. Mir hat das gut gefallen.

Der Schreibstil selbst ist sehr detailreich und bildhaft. Außerdem merkt man die sehr gute Recherchearbeit der Autorin. Man bekommt einen intensiven Einblick in diese schwierige Zeit und eine Ahnung davon, was die Menschen damals alles durchmachen mussten.

Allerdings ist dadurch die gesamte Atmosphäre im Buch eher bedrückend.

Die einzelnen Charaktere sind sehr vielschichtig angelegt und ihre Wesenszüge sind gut herausgearbeitet. Ich konnte mir die Personen gut vorstellen und ihr Handeln und Denken gut nachvollziehen. Einzig mit Hilde hadere ich ein bisschen. Am Anfang war sie mir richtig sympathisch und ich glaubte, eine toughe junge Frau vor mir zu haben. Das änderte sich jedoch mit dem Auftauchen von Luisa. Ich konnte Hildes ablehnendes Verhalten ihrer Cousine gegenüber kaum verstehen. Irgendwie passt in dieser Beziehung ihr Verhalten gar nicht zu ihr.

Am Ende des Buches ging mir dann alles zu glatt. Gefühlt lösen sich alle Probleme in Wohlgefallen auf und es herrscht überall – wie man so schön sagt – Friede, Freude, Eierkuchen. Das passte für mich so gar nicht zu der ansonsten durchaus ernsten und nachdenklich stimmenden Geschichte.

Fazit

Ich habe diesen vielschichtigen Roman insgesamt sehr gerne gelesen und mich gut unterhalten gefühlt. An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir ein klein wenig mehr Leichtigkeit gewünscht, auch wenn es hier um schwierige Zeiten geht. Ich freue mich nun schon auf die Fortsetzung, in der es dann hoffentlich etwas leichter und wieder fröhlicher zugeht. Das Ende dieses ersten Bandes lässt zumindest darauf hoffen.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/04/04/cafe-engel-eine-neue-zeit-von-marie-lamballe/feed/ 0
Die Liebe im Ernstfall von Daniela Krien http://buechersucht.de/2019/03/16/die-liebe-im-ernstfall-von-daniela-krien/ http://buechersucht.de/2019/03/16/die-liebe-im-ernstfall-von-daniela-krien/#respond Sat, 16 Mar 2019 19:23:30 +0000 http://buechersucht.de/?p=690

Episoden-Roman

Buchcover Die Liebe im Ernstfall von Daniela Krien

Die Liebe im Ernstfall

Inhalt

In diesem Buch geht es um fünf sehr unterschiedliche Frauen, die alle in Leipzig leben und auf die ein oder andere Weise miteinander verbunden sind. Dabei sind ihre Berührungspunkte mal nur flüchtiger Natur und mal durchaus intensiver.

Buchhändlerin Paula ist in ihrer Ehe mit Ludger nicht wirklich glücklich. Nach einem schweren Schicksalsschlag trennt sie sich von ihm. Keiner weiß mit ihrer abgrundtiefen Trauer umzugehen, erst als sie Wenzel kennen lernt, scheint es einen Hoffnungsschimmer für sie zu geben.

Judith ist eine erfolgreiche Ärztin und leidenschaftliche Reiterin, außerdem ist sie eine Freundin von Paula. Sie strebt nach Perfektionismus und ist scheinbar immer unzufrieden. Über Dating-Portale sucht sie den perfekten Mann und wird dabei immer wieder enttäuscht.

Brida ist Autorin und ebenfalls mit Judith befreundet. Brida scheint in Götz den Mann ihres Lebens gefunden zu haben, doch der wendet sich einer anderen zu. Brida gibt jedoch nicht auf und lässt sich auf eine Art Dreiecks-Beziehung ein. Für sie gibt es kein Leben ohne ihn, aber mit ihm funktioniert es auch nicht.

Musikerin Malika war noch vor Brida mit Götz liiert und sucht verzweifelt nach ein wenig Liebe und Geborgenheit, die sie schon als Kind entbehrt hat. Ihre Eltern haben ihr kaum Beachtung geschenkt und Malika stand immer im Schatten ihrer Schwester.

Jorinde ist Malikas Schwester. Die ehrgeizige Schauspielerin versucht Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen. Ihre Ehe scheitert darüber und sie muss um das Sorgerecht für ihre Kinder kämpfen.

Meine Meinung

„Die Liebe im Ernstfall“ ist für mich kein Roman im herkömmlichen Sinne, sondern eher ein Episoden-Roman. Es gibt fünf Kapitel, von denen jeweils eins einer der fünf Frauen gewidmet ist. Eine zusammenhängende Handlung gibt es hier nicht, sondern jeweils mehr oder weniger kurze Einblicke in das Leben der Frauen. Hierbei liegt das Hauptaugenmerk immer auf dem Thema Liebe bzw. auf ihre Beziehungen zu Männern.

Alle fünf sind in irgendeiner Form auf der Suche nach dem Glück, aber wirklich finden kann es keine von ihnen. Lediglich Malika und Jorinde haben letztendlich zumindest einen Lösungsansatz, um ein einigermaßen zufriedenes Leben führen zu können.

Insgesamt habe ich dadurch die Atmosphäre im Buch eher deprimierend empfunden. Das Schicksal der Frauen ist nicht immer leicht und einfach. Ihre Handlungen und Denkweisen waren zwar häufig nachvollziehbar, aber richtig verstehen konnte ich sie oft dennoch nicht. In meinen Augen hätten sie so einiges besser machen können.

In dieser Hinsicht bietet das Buch sicher großes Diskussionspotential, denn vieles ist einfach Ansichtssache.

Der Schreibstil der Autorin ist klar und schnörkellos und bringt die Dinge dabei direkt auf den Punkt. Allerdings gibt es innerhalb der einzelnen Kapitel immer wieder Zeitsprünge und Rückblenden. Das macht ein konzentriertes Lesen erforderlich, damit man sich hier nicht verirrt. Besonders gut gefallen hat mir, wie geschickt es Daniela Krien gelingt, die fünf Episoden miteinander zu verknüpfen. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege.

Es fällt mir ein bisschen schwer, meine Beurteilung dieses Buches in einer bestimmten Anzahl von Büchern (Sternen) zusammenzufassen und auszudrücken. Für mich passt es in keine Schublade und unterscheidet sich dadurch deutlich von der Masse. Das hat es für mich als Vielleserin sehr interessant gemacht. Auch die Neugier auf das jeweilige Leben der einzelnen Frauen war groß und es hat sich eine Art Sogwirkung entwickelt, die mich immer schnell hat weiter lesen lassen. Dabei hat mich jedoch am Ende die hoffnungslose Grundstimmung recht deprimiert. Bei so mancher Situation hätte ich mir zumindest eine Perspektive für eine Lösung gewünscht.

Fazit

„Die Liebe im Ernstfall“ ist ein lesenswerter, besonderer Episoden-Roman mit vielen Anreizen zu Diskussionen und einigen Aspekten zum Nachdenken. Aber man muss sich darauf einlassen können. Jemand der hier einen Roman mit einer in sich geschlossenen Handlung erwartet, könnte unter Umständen enttäuscht sein.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Gebundene Ausgabe MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/03/16/die-liebe-im-ernstfall-von-daniela-krien/feed/ 0
Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan http://buechersucht.de/2019/02/21/mein-jahr-mit-dir-von-julia-whelan/ http://buechersucht.de/2019/02/21/mein-jahr-mit-dir-von-julia-whelan/#respond Thu, 21 Feb 2019 09:00:34 +0000 http://buechersucht.de/?p=684

Die Liebe geht ihren eigenen Weg

Buchcover Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan

Mein Jahr mit Dir

Inhalt

Die erfolgreiche, amerikanische Journalistin Eleanor Durran erhält ein Stipendium, um ein Jahr in Oxford studieren zu können. Damit erfüllt sich ein sehnlicher Wunsch. Aufgeregt, neugierig und voller Enthusiasmus macht sie sich auf den Weg. Schnell findet sie hier Anschluss und Freunde. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gefällt ihr ganz besonders einer der Dozenten, Jamie Davenport, ein äußerst attraktiver Mann. Schnell wird klar, das Interesse beruht auf Gegenseitigkeit. Sie lernen sich näher kennen und gehen eine lockere Beziehung ein. Beide sind sich aus persönlichen Gründen einig, dass sie keine dauerhafte, feste Bindung wollen. Das funktioniert anfangs auch recht gut, bis sich das Blatt wendet.

Meine Meinung

Das Buch ist mir zunächst durch sein wunderschönes Cover aufgefallen. Auch der Klappentext klang sehr vielversprechend.

Der Roman beginnt recht locker und amüsant, die Seiten flogen nur so dahin. Nach gut einem Drittel wendet sich dann das Ganze, die Geschichte wird ernster und auch trauriger. Ella entdeckt das Geheimnis, welches Jamie mit sich rumschleppt und damit auch den Grund, warum er keine feste Bindung eingehen will. Allerdings muss ich sagen, dass mir schon recht früh klar war, was es mit Jamies Heimlichkeiten auf sich hat und so war Ellas Erkenntnis keine Überraschung für mich.

Die Geschichte wird von diesem Zeitpunkt an deutlich emotionaler, wenngleich mir in dieser Hinsicht der Schreibstil als solches ein wenig zu distanziert blieb. Das I-Tüpfelchen, das einen aufseufzen und mitleiden lässt, fehlte mir irgendwie. Vielleicht liegt das darin begründet, dass Frau Whelan Drehbuchautorin ist. (Das Buch soll übrigens tatsächlich auch verfilmt werden und die Autorin hat hierzu ebenfalls das Drehbuch geschrieben).

In dem Buch gibt es einige Stellen, in denen die Leserin /der Leser direkt angesprochen und damit ins Geschehen einbezogen wird. Dieses Stilmittel ist sehr interessant und sorgt für Abwechslung.

Gut gefallen haben mir auch die literarischen Zitate zwischen den einzelnen Kapiteln.

Toll sind auch die bildhaften Beschreibungen von Oxford. Die Schilderungen hierzu sind lebendig und fangen das Ambiente gut ein. Man merkt der Autorin, die selbst hier studiert hat, die Liebe zu dieser Stadt an.

Fazit

Diese Liebesgeschichte hat mich gut unterhalten und mich im weitesten Sinne an „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes erinnert. „Mein Jahr mit Dir“ ist ein gelungener Debüt-Roman und gerne würde ich mehr von dieser Autorin lesen.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Broschiert MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/02/21/mein-jahr-mit-dir-von-julia-whelan/feed/ 0
(Kein) Traummann in Sicht von Svenja Lassen http://buechersucht.de/2019/02/20/kein-traummann-in-sicht-von-svenja-lassen/ http://buechersucht.de/2019/02/20/kein-traummann-in-sicht-von-svenja-lassen/#respond Wed, 20 Feb 2019 17:18:31 +0000 http://buechersucht.de/?p=679

Locker leichter Wohlfühlroman zum Entspannen

Buchcover (Kein) Traummann in Sicht von Svenja Lassen

(Kein) Traummann in Sicht

Inhalt

Femke Paulsen hat die Nase voll von ihrem Freund Ole, der in ihr nur eine Art Mutterersatz sieht, und verlässt ihn kurzerhand. Ihr größter Wunsch, endlich eine Familie zu gründen, rückt damit in weite Ferne und sie zweifelt immer mehr daran, dass es den Traummann für sie überhaupt gibt. Ihre Freundinnen beschließen daher, ihr zu helfen.

Femke selbst flüchtet sich derweil vom Festland auf die Insel Sylt, wo sie auch arbeitet. Unterschlupf findet sie ausgerechnet bei Arne, den sie eigentlich so gar nicht leiden kann und der auch unter ihren Freunden alles andere als beliebt ist. Verwicklungen sind da vorprogrammiert.

Meine Meinung

Die Geschichte liest sich locker leicht und ist sehr amüsant. Es hat Spaß gemacht, den durchweg sympathischen Protagonisten zu folgen. Die Schilderungen sind sehr lebendig und ich konnte mir alles sehr bildhaft vorstellen. Ich habe direkt Lust dazu bekommen, die Insel Sylt mal wieder zu besuchen.

Der Schreibstil an sich ist dabei frisch und unkompliziert.

Auch wenn für mich einige Handlungen und Ereignisse vorhersehbar waren, war ich immer neugierig, wie es weiter geht und ob Femke letztendlich ihren Traummann findet.

Für mich war es das erste Buch der Autorin. Wie ich erst später festgestellt habe, treten die Protagonisten auch bereits in früheren Werken von Svenja Lassen auf. Dies hat beim Lesen zum Glück überhaupt nicht weiter gestört und der Roman lässt sich sehr gut ohne Beeinträchtigung unabhängig lesen.

Fazit

Diese Liebesgeschichte hat mich einige Stunden gut unterhalten. Es ist ein richtiger Wohlfühlroman, der bestens zum Abschalten vom Alltag und zum Entspannen geeignet ist. Wer ein leichtes, humorvolles Lesevergnügen sucht, dürfte hiermit gut bedient sein. Ich freue mich jedenfalls auf ein Wiedersehen mit Femke.

Bewertung

4,5 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/02/20/kein-traummann-in-sicht-von-svenja-lassen/feed/ 0
Lesenswert: Geständnisse von Kanae Minato http://buechersucht.de/2019/02/16/lesenswert-gestaendnisse-von-kanae-minato/ http://buechersucht.de/2019/02/16/lesenswert-gestaendnisse-von-kanae-minato/#respond Sat, 16 Feb 2019 13:36:27 +0000 http://buechersucht.de/?p=668 Buchcover Geständnisse von Kanae Minato

Geständnisse von Kanae Minato

Eine Geschichte über Schuld und Rache, Gerechtigkeit und Moral, Gewalt und Wahnsinn, eine
Geschichte über die Suche nach Zuneigung und Anerkennung: subtil, spannend, bitterböse, voller
unerwarteter Wendungen

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Gebundene Ausgabe MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/02/16/lesenswert-gestaendnisse-von-kanae-minato/feed/ 0