Büchersucht http://buechersucht.de Ein Buch nach dem anderen – Seite für Seite Sat, 16 Mar 2019 19:23:30 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.1.1 Die Liebe im Ernstfall von Daniela Krien http://buechersucht.de/2019/03/16/die-liebe-im-ernstfall-von-daniela-krien/ http://buechersucht.de/2019/03/16/die-liebe-im-ernstfall-von-daniela-krien/#respond Sat, 16 Mar 2019 19:23:30 +0000 http://buechersucht.de/?p=690

Episoden-Roman

Buchcover Die Liebe im Ernstfall von Daniela Krien

Die Liebe im Ernstfall

Inhalt

In diesem Buch geht es um fünf sehr unterschiedliche Frauen, die alle in Leipzig leben und auf die ein oder andere Weise miteinander verbunden sind. Dabei sind ihre Berührungspunkte mal nur flüchtiger Natur und mal durchaus intensiver.

Buchhändlerin Paula ist in ihrer Ehe mit Ludger nicht wirklich glücklich. Nach einem schweren Schicksalsschlag trennt sie sich von ihm. Keiner weiß mit ihrer abgrundtiefen Trauer umzugehen, erst als sie Wenzel kennen lernt, scheint es einen Hoffnungsschimmer für sie zu geben.

Judith ist eine erfolgreiche Ärztin und leidenschaftliche Reiterin, außerdem ist sie eine Freundin von Paula. Sie strebt nach Perfektionismus und ist scheinbar immer unzufrieden. Über Dating-Portale sucht sie den perfekten Mann und wird dabei immer wieder enttäuscht.

Brida ist Autorin und ebenfalls mit Judith befreundet. Brida scheint in Götz den Mann ihres Lebens gefunden zu haben, doch der wendet sich einer anderen zu. Brida gibt jedoch nicht auf und lässt sich auf eine Art Dreiecks-Beziehung ein. Für sie gibt es kein Leben ohne ihn, aber mit ihm funktioniert es auch nicht.

Musikerin Malika war noch vor Brida mit Götz liiert und sucht verzweifelt nach ein wenig Liebe und Geborgenheit, die sie schon als Kind entbehrt hat. Ihre Eltern haben ihr kaum Beachtung geschenkt und Malika stand immer im Schatten ihrer Schwester.

Jorinde ist Malikas Schwester. Die ehrgeizige Schauspielerin versucht Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen. Ihre Ehe scheitert darüber und sie muss um das Sorgerecht für ihre Kinder kämpfen.

Meine Meinung

„Die Liebe im Ernstfall“ ist für mich kein Roman im herkömmlichen Sinne, sondern eher ein Episoden-Roman. Es gibt fünf Kapitel, von denen jeweils eins einer der fünf Frauen gewidmet ist. Eine zusammenhängende Handlung gibt es hier nicht, sondern jeweils mehr oder weniger kurze Einblicke in das Leben der Frauen. Hierbei liegt das Hauptaugenmerk immer auf dem Thema Liebe bzw. auf ihre Beziehungen zu Männern.

Alle fünf sind in irgendeiner Form auf der Suche nach dem Glück, aber wirklich finden kann es keine von ihnen. Lediglich Malika und Jorinde haben letztendlich zumindest einen Lösungsansatz, um ein einigermaßen zufriedenes Leben führen zu können.

Insgesamt habe ich dadurch die Atmosphäre im Buch eher deprimierend empfunden. Das Schicksal der Frauen ist nicht immer leicht und einfach. Ihre Handlungen und Denkweisen waren zwar häufig nachvollziehbar, aber richtig verstehen konnte ich sie oft dennoch nicht. In meinen Augen hätten sie so einiges besser machen können.

In dieser Hinsicht bietet das Buch sicher großes Diskussionspotential, denn vieles ist einfach Ansichtssache.

Der Schreibstil der Autorin ist klar und schnörkellos und bringt die Dinge dabei direkt auf den Punkt. Allerdings gibt es innerhalb der einzelnen Kapitel immer wieder Zeitsprünge und Rückblenden. Das macht ein konzentriertes Lesen erforderlich, damit man sich hier nicht verirrt. Besonders gut gefallen hat mir, wie geschickt es Daniela Krien gelingt, die fünf Episoden miteinander zu verknüpfen. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege.

Es fällt mir ein bisschen schwer, meine Beurteilung dieses Buches in einer bestimmten Anzahl von Büchern (Sternen) zusammenzufassen und auszudrücken. Für mich passt es in keine Schublade und unterscheidet sich dadurch deutlich von der Masse. Das hat es für mich als Vielleserin sehr interessant gemacht. Auch die Neugier auf das jeweilige Leben der einzelnen Frauen war groß und es hat sich eine Art Sogwirkung entwickelt, die mich immer schnell hat weiter lesen lassen. Dabei hat mich jedoch am Ende die hoffnungslose Grundstimmung recht deprimiert. Bei so mancher Situation hätte ich mir zumindest eine Perspektive für eine Lösung gewünscht.

Fazit

„Die Liebe im Ernstfall“ ist ein lesenswerter, besonderer Episoden-Roman mit vielen Anreizen zu Diskussionen und einigen Aspekten zum Nachdenken. Aber man muss sich darauf einlassen können. Jemand der hier einen Roman mit einer in sich geschlossenen Handlung erwartet, könnte unter Umständen enttäuscht sein.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Gebundene Ausgabe MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/03/16/die-liebe-im-ernstfall-von-daniela-krien/feed/ 0
Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan http://buechersucht.de/2019/02/21/mein-jahr-mit-dir-von-julia-whelan/ http://buechersucht.de/2019/02/21/mein-jahr-mit-dir-von-julia-whelan/#respond Thu, 21 Feb 2019 09:00:34 +0000 http://buechersucht.de/?p=684

Die Liebe geht ihren eigenen Weg

Buchcover Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan

Mein Jahr mit Dir

Inhalt

Die erfolgreiche, amerikanische Journalistin Eleanor Durran erhält ein Stipendium, um ein Jahr in Oxford studieren zu können. Damit erfüllt sich ein sehnlicher Wunsch. Aufgeregt, neugierig und voller Enthusiasmus macht sie sich auf den Weg. Schnell findet sie hier Anschluss und Freunde. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gefällt ihr ganz besonders einer der Dozenten, Jamie Davenport, ein äußerst attraktiver Mann. Schnell wird klar, das Interesse beruht auf Gegenseitigkeit. Sie lernen sich näher kennen und gehen eine lockere Beziehung ein. Beide sind sich aus persönlichen Gründen einig, dass sie keine dauerhafte, feste Bindung wollen. Das funktioniert anfangs auch recht gut, bis sich das Blatt wendet.

Meine Meinung

Das Buch ist mir zunächst durch sein wunderschönes Cover aufgefallen. Auch der Klappentext klang sehr vielversprechend.

Der Roman beginnt recht locker und amüsant, die Seiten flogen nur so dahin. Nach gut einem Drittel wendet sich dann das Ganze, die Geschichte wird ernster und auch trauriger. Ella entdeckt das Geheimnis, welches Jamie mit sich rumschleppt und damit auch den Grund, warum er keine feste Bindung eingehen will. Allerdings muss ich sagen, dass mir schon recht früh klar war, was es mit Jamies Heimlichkeiten auf sich hat und so war Ellas Erkenntnis keine Überraschung für mich.

Die Geschichte wird von diesem Zeitpunkt an deutlich emotionaler, wenngleich mir in dieser Hinsicht der Schreibstil als solches ein wenig zu distanziert blieb. Das I-Tüpfelchen, das einen aufseufzen und mitleiden lässt, fehlte mir irgendwie. Vielleicht liegt das darin begründet, dass Frau Whelan Drehbuchautorin ist. (Das Buch soll übrigens tatsächlich auch verfilmt werden und die Autorin hat hierzu ebenfalls das Drehbuch geschrieben).

In dem Buch gibt es einige Stellen, in denen die Leserin /der Leser direkt angesprochen und damit ins Geschehen einbezogen wird. Dieses Stilmittel ist sehr interessant und sorgt für Abwechslung.

Gut gefallen haben mir auch die literarischen Zitate zwischen den einzelnen Kapiteln.

Toll sind auch die bildhaften Beschreibungen von Oxford. Die Schilderungen hierzu sind lebendig und fangen das Ambiente gut ein. Man merkt der Autorin, die selbst hier studiert hat, die Liebe zu dieser Stadt an.

Fazit

Diese Liebesgeschichte hat mich gut unterhalten und mich im weitesten Sinne an „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes erinnert. „Mein Jahr mit Dir“ ist ein gelungener Debüt-Roman und gerne würde ich mehr von dieser Autorin lesen.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Broschiert MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/02/21/mein-jahr-mit-dir-von-julia-whelan/feed/ 0
(Kein) Traummann in Sicht von Svenja Lassen http://buechersucht.de/2019/02/20/kein-traummann-in-sicht-von-svenja-lassen/ http://buechersucht.de/2019/02/20/kein-traummann-in-sicht-von-svenja-lassen/#respond Wed, 20 Feb 2019 17:18:31 +0000 http://buechersucht.de/?p=679

Locker leichter Wohlfühlroman zum Entspannen

Buchcover (Kein) Traummann in Sicht von Svenja Lassen

(Kein) Traummann in Sicht

Inhalt

Femke Paulsen hat die Nase voll von ihrem Freund Ole, der in ihr nur eine Art Mutterersatz sieht, und verlässt ihn kurzerhand. Ihr größter Wunsch, endlich eine Familie zu gründen, rückt damit in weite Ferne und sie zweifelt immer mehr daran, dass es den Traummann für sie überhaupt gibt. Ihre Freundinnen beschließen daher, ihr zu helfen.

Femke selbst flüchtet sich derweil vom Festland auf die Insel Sylt, wo sie auch arbeitet. Unterschlupf findet sie ausgerechnet bei Arne, den sie eigentlich so gar nicht leiden kann und der auch unter ihren Freunden alles andere als beliebt ist. Verwicklungen sind da vorprogrammiert.

Meine Meinung

Die Geschichte liest sich locker leicht und ist sehr amüsant. Es hat Spaß gemacht, den durchweg sympathischen Protagonisten zu folgen. Die Schilderungen sind sehr lebendig und ich konnte mir alles sehr bildhaft vorstellen. Ich habe direkt Lust dazu bekommen, die Insel Sylt mal wieder zu besuchen.

Der Schreibstil an sich ist dabei frisch und unkompliziert.

Auch wenn für mich einige Handlungen und Ereignisse vorhersehbar waren, war ich immer neugierig, wie es weiter geht und ob Femke letztendlich ihren Traummann findet.

Für mich war es das erste Buch der Autorin. Wie ich erst später festgestellt habe, treten die Protagonisten auch bereits in früheren Werken von Svenja Lassen auf. Dies hat beim Lesen zum Glück überhaupt nicht weiter gestört und der Roman lässt sich sehr gut ohne Beeinträchtigung unabhängig lesen.

Fazit

Diese Liebesgeschichte hat mich einige Stunden gut unterhalten. Es ist ein richtiger Wohlfühlroman, der bestens zum Abschalten vom Alltag und zum Entspannen geeignet ist. Wer ein leichtes, humorvolles Lesevergnügen sucht, dürfte hiermit gut bedient sein. Ich freue mich jedenfalls auf ein Wiedersehen mit Femke.

Bewertung

4,5 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/02/20/kein-traummann-in-sicht-von-svenja-lassen/feed/ 0
Lesenswert: Geständnisse von Kanae Minato http://buechersucht.de/2019/02/16/lesenswert-gestaendnisse-von-kanae-minato/ http://buechersucht.de/2019/02/16/lesenswert-gestaendnisse-von-kanae-minato/#respond Sat, 16 Feb 2019 13:36:27 +0000 http://buechersucht.de/?p=668 Buchcover Geständnisse von Kanae Minato

Geständnisse von Kanae Minato

Eine Geschichte über Schuld und Rache, Gerechtigkeit und Moral, Gewalt und Wahnsinn, eine
Geschichte über die Suche nach Zuneigung und Anerkennung: subtil, spannend, bitterböse, voller
unerwarteter Wendungen

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Gebundene Ausgabe MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/02/16/lesenswert-gestaendnisse-von-kanae-minato/feed/ 0
Island oder Wo die Götter Flipflops tragen von Alpan Sagsöz http://buechersucht.de/2019/02/10/island-oder-wo-die-goetter-flipflops-tragen-von-alpan-sagsoez/ http://buechersucht.de/2019/02/10/island-oder-wo-die-goetter-flipflops-tragen-von-alpan-sagsoez/#respond Sun, 10 Feb 2019 14:41:11 +0000 http://buechersucht.de/?p=663

Gewöhnungsbedürftig und sehr speziell

Buchcover Island oder Wo die Götter Flipflops tragen von Alpan Sagsöz

Island oder Wo die Götter Flipflops tragen

Inhalt

Zum Inhalt dieses mit 154 Seiten recht kurzen Romans gibt es im Grunde nicht viel zu sagen.

Medi, auf der Schwelle zum Erwachsenwerden, findet sich in seinem Leben nicht mehr so richtig zurecht. Sein Vater ist sterbenskrank, seine Mutter ist eher mit sich selbst beschäftigt und seine achtjährige Schwester, um die er sich liebevoll kümmert, macht noch immer in die Hosen. Das Mädchen, für welches er insgeheim schwärmt, will nichts von ihm wissen. Als dann auch noch die Zwillingsschwester des Vaters auftaucht und für Wirbel sorgt, läuft das Fass bei ihm über. Von seltsamen (Alp)Träumen und Fantasien geplagt, fasst er spontan den Entschluss, nach Island zu reisen. Er erhofft sich, dort irgendeine Art Erkenntnis zu erlangen, wie es für ihn weiter gehen soll.

Meine Meinung

Aufgrund des witzigen Titels und der Inhaltsbeschreibung habe ich bei diesem Buch eine ungewöhnliche, aber auch humorvolle Geschichte erwartet. Ungewöhnlich ist sie definitiv, aber wirklich humorvoll war sie für mich nicht.

Ich bin mit der Geschichte zugegebenermaßen bis zum Schluss nicht richtig warm geworden. Die Ausgangssituation erschien mir noch interessant, aber insbesondere mit Medis Träumen oder Halluzinationen konnte ich gar nichts anfangen. Sie waren mir viel zu abstrus und nehmen meiner Ansicht nach viel zu viel Raum in diesem kurzen Buch ein. Außerdem habe ich mich immer wieder gefragt, ob diese Träume nicht einfach nur durch den Konsum von Drogen verursacht wurden (was tatsächlich auch vorkommt)? Auch Medi selbst und sein Verhalten blieb für mich größtenteils unverständlich. Immer wieder habe ich mich fragen müssen, was das Ganze soll. Ich habe versucht Erklärungen dafür zu finden, aber es ist mir leider nicht gelungen und ich konnte keinen richtigen Zugang finden, weder zur Geschichte an sich noch zu dem Protagonisten.

Das Ende war mir persönlich auch viel zu offen und hat kaum eine meiner zahlreichen Fragen beantwortet.

Trotz alldem habe ich das Buch bis zum Ende gelesen, in der Hoffnung, wenigstens tolle Bilder von Island vor Augen geführt zu bekommen. Es gibt hier zwar einige wenige Ansätze, doch kommt das insgesamt in dem Buch viel zu kurz.

Fazit

Es mag LeserInnen geben, die sich auf diese Art Buch, das zuweilen doch sehr spiritistisch anmutet, einlassen können und mehr Verständnis dafür aufbringen können, aber ich konnte leider nicht so viel damit anfangen.

Bewertung

2 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/02/10/island-oder-wo-die-goetter-flipflops-tragen-von-alpan-sagsoez/feed/ 0
Niani – Der Schneekrieger von I.G. Nikolov http://buechersucht.de/2019/01/14/niani-der-schneekrieger-von-i-g-nikolov/ http://buechersucht.de/2019/01/14/niani-der-schneekrieger-von-i-g-nikolov/#respond Mon, 14 Jan 2019 07:19:49 +0000 http://buechersucht.de/?p=653

Fantastisches Abenteuer in einer fremden Welt

Buchcover Niani Der Schneekrieger von I.G. Nikolov

Niani – Der Schneekrieger

Inhalt

Das Volk der Uhala lebt in einer fremden, unbarmherzigen Welt. Einerseits droht ihre Welt immer wieder von einem Sonnensturm vernichtet zu werden, andererseits gibt es lange, harte Winter, die nur in den Tiefen von Höhlen überstanden werden können.

Bei den Uhala herrschen die Frauen. An ihrer Spitze steht die sogenannte „Große Mutter“, die bedingungslosen Gehorsam einfordert. Die Männer sind Krieger ihres Volkes und müssen sich dem Willen der Frauen unterwerfen.

Einer dieser Krieger ist Niani. Er soll der Gefährte der nächsten großen Mutter werden. Ein Schicksal, mit dem er sich nicht abfinden will, denn er hasst die junge, bildschöne, aber unnahbare Frau. Doch er ist zu Gehorsam verpflichtet.

Als der nächste gewaltige Sonnensturm droht, das ganze Volk der Uhala auszulöschen, schickt die noch amtierende große Mutter ein kleines Grüppchen hinaus in die archaische Welt. Vielleicht können sie auf der anderen Seite ihres Heimatmondes Schutz finden und so dem Untergang entgehen und damit das Überleben ihres Volkes sichern.

Es besteht eigentlich keine Hoffnung, denn dazu müssen sie das Land im eisigen, todbringenden Winter durchqueren. Mit dabei ist die neue große Mutter Eleani und Niani soll sie beschützen.

So beginnt eine abenteuerliche Reise voller Unwägbarkeiten, Gefahren und überraschenden Begegnungen, deren Ende nicht vorhersehbar ist.

Meine Meinung

Ich habe zunächst ein paar Seiten gebraucht, um in diese spannende Geschichte hinein zu finden. Fremde Namen und Begriffe musste ich erst verinnerlichen und lernen, mich in dieser fantastischen Welt zurecht zu finden. Vielleicht wäre hier ein kleines Glossar und/oder ein Personenregister im Buch hilfreich gewesen.

Nach dem für mich aus diesem Grund etwas holprigen Einstieg entwickelte die Geschichte jedoch einen Sog, dem ich mich nicht mehr entziehen konnte. Ich wollte mehr über dieses fremde Volk und seine Sitten und Gebräuche erfahren und bin zum Teil mit angehaltenem Atem dieser abenteuerlichen Reise gefolgt.

Diese unwirtliche Welt wird sehr anschaulich und bildhaft dargestellt, sodass ich mich zuweilen mittendrin wähnte. Ich habe mit gehofft und gebangt, ich habe quasi mit gefroren und gezittert, war gleichzeitig voller Hoffnung und Sehnsucht für diese Menschen und habe mich genauso vor den wilden, fremden tierischen Wesen gefürchtet.

Die Charakterzüge der Protagonisten sind gut herausgearbeitet. Dabei ist mir Niani besonders schnell ans Herz gewachsen. Er handelt mutig und unerschrocken, manchmal sogar scheinbar kaltblütig, doch er agiert immer nur zum Wohle der anderen. Dabei nagt häufig der Zweifel an ihm aus Sorge, vielleicht falsch entschieden zu haben. Große Unterstützung erfährt er dabei immer von seinem Freund Mirlan.

Eleani erscheint zunächst, wie es ihre Rolle verlangt, absolut unnahbar, kaltherzig, berechnend und manchmal grausam. Erst nach und nach bröckelt diese Fassade im Laufe des steinigen Weges und es zeigt sich eine sensible Frau.

Das Ende der Geschichte ist so konzipiert, dass ich mir eine Fortsetzung vorstellen könnte. Auch auf dieses Abenteuer würde ich mich ggf. sehr gerne wieder einlassen. Im Übrigen könnte ich mir sogar eine Verfilmung des Buches richtig gut vorstellen.

Im Buch selbst fehlt allerdings jegliche Information zum Autor. Das fand ich sehr schade. Lediglich in der Danksagung findet sich zumindest ein Hinweis, dass es sich um eine Frau handelt. Erst Recherchen im Internet förderten dazu einige nähere Informationen zu Tage. Ivana G. Nikolov wurde 1986 in Serbien geboren und Niani, der Schneekrieger ist ihr erster veröffentlichter Roman, ein rundum gelungenes Debüt, wie ich finde.

Fazit

Ich habe diese spannende, fantastische Abenteuergeschichte in einer fremden Welt sehr gerne gelesen und fühlte mich bestens unterhalten. Es war eine abenteuerliche, fesselnde Reise durch Schnee und Eis und ich hoffe, die Reise geht irgendwann weiter.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2019/01/14/niani-der-schneekrieger-von-i-g-nikolov/feed/ 0
Seelenpferd – Ein Sommertraum von Virginia E. Gray http://buechersucht.de/2018/12/30/seelenpferd-ein-sommertraum-von-virginia-e-gray/ http://buechersucht.de/2018/12/30/seelenpferd-ein-sommertraum-von-virginia-e-gray/#respond Sun, 30 Dec 2018 13:42:11 +0000 http://buechersucht.de/?p=647

Nicht nur für PferdeliebhaberInnen

E-Book Cover Seelenpferd von Virginia E. Gray

Seelenpferd – Ein Sommertraum

Inhalt

Die 12jährige Romina soll zwei lange Ferienwochen auf der Pferderanch ihrer Tante Emmi verbringen. Romina ist alles andere als begeistert davon, irgendwo in der Pampa weit weg von ihren Freundinnen, ohne Handyempfang und ohne Internet ihre Ferien verbringen zu müssen. Doch schon bald legt sich ihr anfänglicher Missmut, denn auf der Farm lebt der stattliche Hengst Wind – ein sprechendes Pferd. Beide spüren auf Anhieb eine starke Verbindung. Von Wind erfährt das Mädchen, dass sich die Ranch ihrer Tante in akuter Not befindet und damit auch alle Tiere, die dort eine Heimat gefunden haben. Die beiden beschließen zu helfen und ein aufregendes Abenteuer beginnt.

Meine Meinung

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich kein großer Pferdenarr bin und auch in meiner Jugend keins dieser typischen Pferdebücher gelesen habe. Also war dieses Buch eine gute Gelegenheit für eine neue Erfahrung. Ein wenig skeptisch war ich zugegebenermaßen schon, insbesondere als ich las, dass das Pferd sprechen kann.

Aber Wind spricht nur mit Romina, für alle anderen ist es ein ganz normales Pferd. So konnte ich mir beim Lesen einfach immer gut vorstellen, dass die zwei sich nur aufgrund ihrer Seelenverwandtschaft (quasi wortlos) verstehen. Und schon bald konnte ich dann gut in die Geschichte eintauchen und verfolgen, wie diese Freundschaft zwischen Mensch und Tier wächst und daraus eine tiefe Verbundenheit wird. Dabei durchläuft Romina eine erstaunliche Entwicklung. Aus dem eher unwilligen Teenager wird ein toughes junges Mädchen, das Verantwortung übernimmt und zu ihren Freunden, ob Mensch oder Tier, steht.

Auch ihre Tante Emmi ist eine richtig sympathische Frau, die sehr um ihre Nichte besorgt ist, sie aber dennoch ermutigt, unterstützt und vor allem ernstnimmt.

Die Geschichte ist in einem lebendigen und bildhaften Stil geschrieben, sodass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Ich fühlte mich regelrecht als wäre ich mittendrin.

Gut gefallen hat mir auch, dass in der Geschichte nicht immer alles rund läuft. Auch Romina hat mit Ängsten und Zweifeln zu kämpfen und so manche Hürde zu nehmen. Dadurch wirkt das Ganze recht authentisch.

Fazit

„Seelenpferd“ ist eine kurzweilige, unterhaltsame Lektüre, die ganz sicher besonders junge Pferdeliebhaberinnen begeistern wird. Aber auch für alle anderen hat die Geschichte durchaus ihren Reiz.

Zusatzinformation

Virginia E. Gray ist ein Pseudonym. Der richtige Name der Autorin lautet Virginia Rott. Außerdem hat sie noch als Ellen Hunter romantisch-fantastische Romane veröffentlicht.

Bewertung

4,5 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2018/12/30/seelenpferd-ein-sommertraum-von-virginia-e-gray/feed/ 0
Jene Tage in St. Germain von Annette Hennig http://buechersucht.de/2018/12/16/jene-tage-in-st-germain-von-annette-hennig/ http://buechersucht.de/2018/12/16/jene-tage-in-st-germain-von-annette-hennig/#respond Sun, 16 Dec 2018 18:25:21 +0000 http://buechersucht.de/?p=642

Der erste Teil einer noch nicht abgeschlossenen Geschichte

E-Book Cover Jene Tage in St. Germain von Annette Hennig

Jene Tage in St. Germain

Inhalt

Lara, eine junge Reiseverkehrskauffrau aus Leipzig möchte im Jahr 2013 zusammen mit ihrer Großmutter Marie-Luise eine Reise nach Paris antreten. Doch irritierender Weise will ihre ansonsten reiselustige Oma diesmal aus nicht nachvollziehbaren Gründen nicht mitkommen. Lara vermutet, dass ein lang zurückliegendes Geheimnis dahinter steckt und möchte der Sache auf den Grund gehen. Aber niemand will ihr etwas sagen.

Marie Luise ist einst als junge Frau im Jahr 1955 nach Paris gereist, um dort Inspirationen als Goldschmiedin zu bekommen. Dort begegnet ihr Sébastien. Er übt eine starke Anziehungskraft auf sie aus und sie verliebt sich in ihn. Sie verbringen einige schöne Tage zusammen. Erst kurz vor ihrer Abreise erfährt die junge Frau, dass er nicht frei ist. Wie soll es nun weiter gehen?

Meine Meinung

Das Buch ist in zwei, bzw. drei Erzählstränge – wenn man den Prolog dazu nimmt – aufgeteilt. Der Hauptteil befasst sich mit der Geschichte von Marie-Luise im Jahr 1955 und spätere. Der zweite Erzählstrang, Laras Bestreben hinter das Geheimnis ihrer Großmutter zu kommen, nimmt dagegen eher wenig Raum ein. Ich vermute, dass dieser Aspekt erst im zweiten Teil dieses Romans „Rückkehr nach St. Germain“ mehr zum Tragen kommt.

Im Prolog gibt es dann sozusagen noch einen dritten Erzählstrang, der im weiteren Verlauf dieses ersten Teils jedoch nicht weiter verfolgt wird. Hier erinnert sich der gealterte Jean-Luc im Jahr 2014 an eine junge Deutsche, die ihm einst in Paris begegnet ist. Auch dieser bisher nur angedeutete Erzählstrang wird sich wohl erst im zweiten Teil voll entfalten. Allerdings erfährt man bereits aus Marie-Luises Geschichte, wer Jean-Luc ist.

Insgesamt ist die Geschichte in diesem ersten Buch also nicht zu Ende erzählt. Das macht es daher erforderlich, auch den zweiten Teil zu lesen, wenn man die ganze Geschichte erfahren möchte. Dies sollte einem bewusst sein, wenn man mit der Lektüre beginnt. Die beiden Bücher gehören wohl unmittelbar zusammen und machen einzeln keinen Sinn.

Dieser Aufbau des Romans mit seinen Verschachtelungen macht die Geschichte interessant und spannend, da man als LeserIn gerne die genauen Zusammenhänge erfahren möchte.

Der Schreibstil als solches ist angenehm und lebendig, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Die Charaktere mit ihren unterschiedlichen Facetten sind ansprechend dargestellt und im Großen und Ganzen in ihrer Art sympathisch. Nur bei Sébastien bin ich mir noch nicht so sicher, was ich von ihm halten soll.

Besonders gefällt mir das Setting in Paris. An so mancher Stelle fühlte ich mich regelrecht in diese pulsierende Metropole hinein versetzt.

Fazit

Dies war das erste Buch von Annette Hennig, welches ich gelesen habe, aber ganz sicher nicht das Letzte.

„Jene Tage in St. Germain“ ist der gelungene Beginn einer abwechslungsreichen Geschichte, die hoffentlich in ihrem zweiten Teil „Rückkehr nach St. Germain“ ihr nicht minder gelungenes Ende findet. Ich freue mich nun jedenfalls auf den zweiten Teil.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Taschenbuch MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2018/12/16/jene-tage-in-st-germain-von-annette-hennig/feed/ 0
Und du kommst auch drin vor von Alina Bronsky http://buechersucht.de/2018/12/16/und-du-kommst-auch-drin-vor-von-alina-bronsky/ http://buechersucht.de/2018/12/16/und-du-kommst-auch-drin-vor-von-alina-bronsky/#respond Sun, 16 Dec 2018 13:00:46 +0000 http://buechersucht.de/?p=637

Interessante Idee mit mäßiger Umsetzung

Buchcover Und du kommst auch drin vor von Alina Bronsky

Und du kommst auch drin vor

Inhalt

Kim, 15 Jahre alt, ist alles andere als begeistert, als sie eines Tages im Rahmen des Schulunterrichts zu einer Lesung muss. Bücher können so gar kein Interesse bei ihr auslösen. Doch dann passiert etwas Seltsames. Während die Autorin liest wächst in Kim immer stärker das Gefühl, ihre eigene Geschichte zu hören. Aber das kann doch eigentlich gar nicht sein?! Woher sollte die Autorin ihr Leben kennen und sogar kleinere Details wissen? Neugierig geworden, liest sie schließlich das komplette Buch. Dabei macht sie eine schreckliche Entdeckung. Im Buch kommt einer ihrer Mitschüler ums Leben. Und das will und muss Kim unbedingt verhindern. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Petrowna sucht sie nach einer Lösung.

Meine Meinung

Ich habe mit großer Begeisterung begonnen, dieses Buch zu lesen. Inhaltsangabe und Klappentext hatten mich sehr neugierig gemacht. Die ersten Seiten hielt diese Begeisterung auch an. Aber schon bald wurden meine Empfindungen beim Lesen immer zwiespältiger. Zum einen wollte ich unbedingt wissen, was weiter geschieht und wie die Geschichte endet. Andererseits wurden die Handlungen in meinen Augen immer unrealistischer und abstruser. Ich konnte dann das Verhalten der Protagonisten nicht wirklich mehr nachvollziehen. (Achtung Spoiler!) Zum Beispiel in der Szene, in der die beiden Mädchen die Autorin quasi gefangen nehmen und dazu zwingen wollen, Informationen preiszugeben und gar das Buch umzuschreiben, wirkte auf mich in jeder Beziehung völlig grotesk und unglaubwürdig. Auch Kims unerschütterliche Überzeugung, dass das Buch die Realität wiederspiegelt grenzt schon an Besessenheit und ging mir letztendlich doch ein wenig auf die Nerven.

Der Schreibstil und die Sprache der in Ich-Form aus Kims Perspektive geschriebenen Geschichte, ist einfach und leicht zugänglich. Dadurch und aufgrund der relativ geringen Seitenzahl (192 Seiten) ließ sich das Buch rasch durchlesen.

Fazit

Die Grundidee zu diesem Jugendbuch fand ich sehr interessant, aber bei der Umsetzung habe ich mir insgesamt deutlich mehr versprochen. Der von mir erhoffte „Aha-Effekt“ ist leider bis zum Schluss ausgeblieben.

Bewertung

3,5 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Gebundene Ausgabe MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2018/12/16/und-du-kommst-auch-drin-vor-von-alina-bronsky/feed/ 0
Mein Ein und Alles von Gabriel Tallent http://buechersucht.de/2018/12/16/mein-ein-und-alles-von-gabriel-tallent/ http://buechersucht.de/2018/12/16/mein-ein-und-alles-von-gabriel-tallent/#respond Sun, 16 Dec 2018 12:31:20 +0000 http://buechersucht.de/?p=631

Schonungslos, schockierend und aufwühlend

Buchcover Mein Ein und Alles von Gabriel Tallent

Mein Ein und Alles

Inhalt

Julia Alveston, von den meisten schlicht ‚Turtle‘ genannt, ist 14 Jahre alt. Sie lebt in aller Abgeschiedenheit in extrem heruntergekommenen Verhältnissen zusammen mit ihrem Vater in den nordkalifornischen Wäldern. Ihre Mutter ist bereits vor vielen Jahren ums Leben gekommen. Seitdem ist sie für ihren Vater der absolute Lebensmittelpunkt. Seine Liebe zu ihr ist obsessiv, absolut besitzergreifend, grausam und brutal.

Zu anderen Menschen hat Turtle wenig Kontakt. Auf dem Grundstück lebt noch ihr alkoholabhängiger Großvater in einem heruntergekommenen, alten Wohnwagen. Mitschülern gegenüber gibt sie sich zurückhaltend, unnahbar und abweisend. Allein schon durch ihre sehr derbe und rohe Ausdrucksweise schreckt sie ihre Mitmenschen ab. Auch Lehrern gegenüber, die zum Teil durchaus eine vage Ahnung davon haben, in welchen Verhältnissen dieser Teenager lebt, geht sie permanent in Abwehrhaltung und nimmt ihren Vater sogar in Schutz.

Um der unerträglichen Gewalt ihres Vaters zu entkommen, unternimmt Turtle immer wieder ausgedehnte, lange Streifzüge durch die Wildnis der Natur. Doch immer wieder kehrt sie zurück. Trotz allem liebt sie ihren Vater und gibt sich selbst die Schuld, wenn es zu eskalierenden Situationen kommt.

Bei einem dieser Streifzüge trifft das Mädchen Jacob und Brett, zwei Jungen, die dieselbe Schule wie sie besuchen. Die beiden haben sich verirrt und Turtle hilft ihnen. Daraus erwächst für sie völlig unerwartet und unbegreiflich eine Art Freundschaft. Jacob kann sogar ein kleines Stück ihr Vertrauen gewinnen. Turtle beginnt ganz, ganz allmählich ihre Situation zu überdenken und erkennt, dass sie sich daraus befreien muss. Aber wie? Eigentlich gibt es nur einen Weg und der erscheint ihr völlig unmöglich.

Meine Meinung

Schon die Inhaltsangabe und der Klappentext haben mich dieses Buch sehr zögerlich beginnen lassen. Nach nur wenigen Seiten habe ich mich dann gefragt: „Willst du das lesen? Hältst du das aus?“ Die Gewalt und Grausamkeit erschüttern, schockieren, machen fassungslos. Doch andererseits bedient sich der Autor einer brillanten Sprache. In seinen unglaublichen Beschreibungen seziert er schon beinahe sämtliche Beobachtungen. Die Wildnis der rauen Natur wird mit detailreichem Blick grandios beschrieben. Aber ebenso bildhaft werden eben auch die brutalen Szenen dargestellt. Etwas, was ich im Grunde nicht aushalten konnte. Immer wieder musste ich das Buch aus der Hand legen, um selbst innerlich erst mal wieder zur Ruhe zu kommen.

Bei all dem entwickelt die Geschichte aber auch einen unglaublichen Sog, der mich immer wieder dazu gedrängt hat, doch weiter zu lesen. Letztendlich wollte ich eben doch wissen, was mit Turtle geschieht, ob sie eine Chance hat, dieser schier aussichtslosen Situation zu entkommen und sich frei zu kämpfen.

Turtle ist auf der einen Seite psychisch sicher völlig zerstört, auf der anderen Seite hat ihr Vater sie durch sein unbeugsames Verhalten zu einer unfassbar starken Kämpferin gemacht.

Ich könnte zu diesem außergewöhnlichen Buch noch eine Menge schreiben und versuchen, meine Gedanken und Gefühle auszudrücken. Aber vieles ist für mich einfach nicht in Worte zu fassen. Außerdem müsste ich dann wohl zu viel spoilern.

Fazit

Dieses Buch hat zwar sehr zwiespältige Gefühle bei mir hinterlassen, aber dennoch ist es auf seine Art schier überwältigend. Ich werde es so schnell sicher nicht vergessen. Es ist trotz allem unbedingt lesenswert, aber jeder der es liest, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es kein leichtes Buch ist, dass es den Leser fordert, dass es schockiert und sehr aufwühlend ist. Man muss sich darauf einlassen können.

Bewertung

4 von 5 Büchern

Formate

Anbieter eBook Buch Hörbuch Hörbuch Online
Amazon Kindle Edition Gebundene Ausgabe MP3 CD Audible
]]>
http://buechersucht.de/2018/12/16/mein-ein-und-alles-von-gabriel-tallent/feed/ 0