Das kleine Café am Meer von Anja Saskia Beyer

Luftig, leichter Sommer-Roman

Buchcover Das kleine Café am Meer von Anja Saskia Beyer

Das kleine Café am Meer

Inhalt

In Hannah Blumbergs Leben läuft es gerade nicht so richtig rund. Beruflich kommt sie als Assistentin in der Modewelt nicht so richtig voran und im privaten Bereich muss sie die Trennung von ihrem Freund verkraften. Sie braucht dringend eine Auszeit, um heraus zu finden, wie es für sie weiter gehen soll. Als sie eine Einladung ihrer Freundin Lucia bekommt, diese auf Mallorca zu besuchen, nimmt sie gerne an und macht sich auf den Weg dorthin. Aber auch hier erwartet sie eine turbulente Zeit, die ganz anders verläuft als gedacht.

Meine Meinung

Das hübsche Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht. Ich habe eine unterhaltsame Geschichte zum Entspannen mit viel mallorquinischem Flair erwartet. Im Großen und Ganzen habe ich das auch bekommen.

Das Buch lässt sich locker und leicht lesen, der Schreibstil ist ansprechend und konnte auch so manches Bild der Insel in meinem Kopf entstehen lassen. Auch die Charaktere sind weitgehend stimmig ausgearbeitet.

Und dennoch ist der Funke bei mir nicht so ganz übergesprungen. Im Laufe der Geschichte passiert (auch im Hinblick auf die eher geringe Seitenzahl) insgesamt sehr viel. Dadurch ist für mich einiges deutlich zu kurz gekommen und zu oberflächlich geblieben. Insbesondere der Part rund um Hannahs Halbschwester hätte für mich viel mehr Raum gebraucht.

Fazit

Das Buch bietet leichte, kurzweilige Unterhaltung wie eine frische Sommerbrise: angenehm, aber vermutlich ohne längerfristiges Echo.

Bewertung

3 von 5 Büchern

Formate

AnbietereBookBuchHörbuchHörbuch Online
AmazonKindle EditionTaschenbuchMP3 CDAudible

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.