Teo von Lorenza Gentile

Der kleine Teo und seine große Schlacht

Buchcover Teo von Lorenza Gentile

Teo

Inhalt

Teo ist gerade mal acht Jahre alt und versteht vieles (noch) nicht. Warum streiten sich seine Eltern nur immerzu? Und warum reagiert seine ältere Schwester immer so aufbrausend und zornig auf seine Äußerungen und Fragen? Er spürt, dass es in seiner Familie große Probleme gibt, auch wenn er nicht richtig begreift, was vor sich geht. Alle wirken irgendwie traurig und unglücklich, nichts erscheint normal und richtig.

Doch eins steht für ihn unwiderruflich fest: er muss und will seiner Familie unbedingt helfen. Sie sollen alle wieder glücklich und zufrieden sein. Die Frage ist nur, was kann er tun? Da hat Teo eine Idee.

Aus seinem Lieblingsbuch, einem Comic über Napoleon, weiß der kleine Junge, dass dieser Mann alle seine Schlachten gewonnen hat. Vielleicht weiß Napoleon Rat und kann ihm einen Weg weisen, wie auch er seine ganz persönliche Schlacht gewinnen kann. Dabei ergibt sich allerdings das nächste große, scheinbar unlösbare Problem: Napoleon lebt ja nicht mehr. Wie und wo kann er ihn also treffen und mit ihm reden? Muss er dafür vielleicht erst selbst sterben?

Und so begibt sich Teo auf die Suche. Er stellt seinen Mitmenschen viele Fragen, deren Antworten häufig neue Frage aufwerfen. Wie gelangt man in den Himmel bzw. in die Hölle? Wonach richtet es sich, ob man hierhin oder dorthin kommt? Was ist eigentlich „gut“ und was ist „böse“? Auf seiner Suche erfährt er so allerlei, vor allem, dass es auf viele Fragen keine allgemeingültigen, konkreten Antworten gibt, dass vieles Ansichtssache ist und dass jeder seinen eigenen Weg finden muss.

Meine Meinung

Im weitesten Sinne hat mich dieser leicht philosophische Roman in Ansätzen an „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry erinnert.

Dieser recht kurze Roman ist in Ich-Form aus Teo’s Sicht geschrieben. Der Schreibstil ist daher in der Regel einfach und schlicht gehalten, eben einem achtjährigen Jungen angepasst. Dennoch steckt gerade in dieser Schlichtheit eine Klarheit, die häufig sehr ausdrucksstark und bewegend ist.

Ich konnte mich sehr gut in den kleinen Teo hineinversetzen und seine Gedankengänge gut nachvollziehen. Ich habe diesen kleinen Kerl sehr schnell sehr lieb gewonnen und habe mir während der Lektüre die ganze Zeit gewünscht, dass diese Geschichte ein gutes Ende nimmt. Vor allem habe ich aber immer gehofft, dass er eine Lösung findet, bei der er nicht tatsächlich sterben muss, um sein Ziel zu erreichen. Das Ende wird hier natürlich nicht verraten.

Fazit

Mich hat das Buch sehr berührt und nachdenklich gemacht und es war ein Highlight meines Lesejahres 2015. Vor kurzem habe ich es ein zweites Mal gelesen. Und obwohl ich nun natürlich wusste,wie es ausgeht, hatte es für mich in keiner Weise an Charme verloren. Ich bin nach wie vor sehr beeindruckt von diesem zwar kurzen, aber sehr gehaltvollen Buch. Ich kann es nur jedem ans Herz legen.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Formate

AnbietereBookBuchHörbuchHörbuch Online
AmazonKindle EditionGebundene AusgabeMP3 CDAudible

2 Gedanken zu „Teo von Lorenza Gentile

  1. Hallo Sarah, das freut mich sehr . Schön, dass du mal hier vorbei geschaut hast. Vielleicht kommst du ja demnächst öfter ? Das wäre toll. Demnächst gibt es auch wieder neue Rezensionen hier LG Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.