Warten auf Bojangles von Olivier Bourdeaut

Ein kleines Juwel – komisch, traurig und sehr anrührend zugleich

Buchcover Warten auf Bojangles von Olivier Bourdeaut

Warten auf Bojangles

Inhalt

Dies ist die Geschichte von Georges und seiner Frau und seiner großen Liebe zu ihr. Als Georges sie kennenlernt ist er augenblicklich hingerissen von ihr, obwohl er von Anfang an merkt, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Sie ist quirlig, überdreht, charmant und hat so manch aberwitzige Idee. Sie versteht es, ihre Mitmenschen zu umgarnen und für sich einzunehmen. Sie erfindet schier unglaubliche Geschichten und lügt dabei, bis sich die Bretter biegen. Doch Georges stört das alles nicht. Ganz im Gegenteil, er spielt ihr Spiel mit. Ihr gemeinsames Leben ist ein einziges Kaleidoskop von ausgefallenen, ungewöhnlichen, manchmal vollkommen verrückten Momenten. Bei all dem tanzen sie zu jeder sich bietenden Gelegenheit zu dem Lied „Mr. Bojangles“. Als ihr Sohn geboren wird, wird er liebevoll in dieses schier schwindelerregende Leben mit einbezogen.

Doch dann kommt der Tag, an dem sich Georges der Realität stellen muss. Und dennoch lässt er seine Frau nicht im Stich und sucht nach einem Ausweg. Er würde alles dafür tun, um sie glücklich zu sehen und folgt ihr überall hin.

Meine Meinung

Irgendwie ist es mir diesmal ein wenig schwer gefallen, zu diesem wundervollen Buch eine aussagekräftige Inhaltsangabe zu machen, ohne zu viel zu verraten und damit dessen ganzen Charme vorwegzunehmen.

Ich bin auf jeden Fall restlos begeistert. Zunächst war ich wohl ein wenig irritiert und fragte mich zu Anfang, was das Ganze eigentlich soll. Aber nach und nach entwickelte sich eine zwar zum Teil irrwitzige, aber zugleich ebenso anrührende Geschichte. Auf der einen Seite musste ich dieses Buch zwischendurch immer mal wieder aus der Hand legen, um quasi Luft zu holen und alles auf mich einwirken zu lassen. Andererseits wollte ich auch immer wissen, wie es weiter geht und habe es dann sehr schnell wieder aufgeschlagen und es damit im Grunde genommen doch in einem Rutsch gelesen – was bei gerade mal knapp 160 Seiten ja auch schnell geht.

Erzählt wird die Geschichte jeweils in Ich-Form aus zwei Perspektiven. Und zwar schildert Georges sein Leben mit seiner Frau und außerdem gibt es die Ereignisse noch aus der Sicht ihres kleinen Sohnes. Es erfordert zuweilen eine gewisse Aufmerksamkeit, um immer mitzukriegen, wer von beiden gerade erzählt.

Es gäbe noch so viel zu diesem außergewöhnlichen Buch zu sagen, aber das würde den Rahmen hier wohl sprengen und meine Rezension dann vermutlich länger als das Buch selbst.

Viele verschiedene Adjektive beschreiben das Buch sicher sehr treffend: charmant, komisch, skurril, absurd, traurig, tragisch, anrührend, verrückt, originell…… und viele weitere mehr. Aber kein Einzelnes charakterisiert es in meinen Augen ausreichend.

Fazit

Ich bin regelrecht überwältigt und kann einfach nur sagen, lest es selbst, es lohnt sich. Für mich ist es ein kleines Juwel.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Formate

AnbietereBookBuchHörbuchHörbuch Online
AmazonKindle EditionGebundene AusgabeMP3 CDAudible

Ein Gedanke zu „Warten auf Bojangles von Olivier Bourdeaut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.