Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

Der mitreißende 1.Teil einer außergewöhnlichen, fantasievollen und spannenden Trilogie

Buchcover Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

1.Teil einer Trilogie

Inhalt

Als Jakob noch ein kleiner Junge war, erzählte ihm sein Großvater Abraham viele abenteuerliche, spannende, teilweise absonderliche und unheimliche Geschichten aus seinem Leben. Angeblich wurde er von Monstern verfolgt und der alte Mann berichtet immer wieder von einer geheimnisumwitterten Insel für besondere Kinder mit ungewöhnlichen Fähigkeiten. Sogar Fotos zeigt er seinem Enkel davon.

Als kleines Kind ist Jakob davon überzeugt, dass diese Geschichten Realität sind, aber mit zunehmenden Alter kommen ihm immer stärkere Zweifel und schließlich gelangt er zu der Überzeugung, dass diese nur der ausgesprochen regen Fantasie des Großvaters entsprungen sein können. Jakob geht schließlich davon aus, dass sein Opa auf diese Art und Weise einfach nur die Schrecknisse des erlebten Krieges zu verarbeiten versucht.

Seine Meinung ändert sich jedoch schlagartig, als er eines Tages im Alter von 15 Jahren seinen Großvater unter mysteriösen Umständen sterbend im Wald auffindet und glaubt, selbst eines dieser Monster aus den gehörten Geschichten gesehen zu haben. Jakob kommt mit diesen Erlebnissen nicht gut zurecht, macht sich schwere Vorwürfe und leidet unter schlimmen Alpträumen. Der hinzugezogene Psychologe Dr. Golan rät ihm schließlich, sich der Geschichte des Großvaters zu stellen und besagte Insel aufzusuchen, um zu ergründen, was es mit diesen seltsamen Erzählungen auf sich hat. Und so begibt sich Jakob zusammen mit seinem Vater auf den Weg dorthin und entdeckt schier Unglaubliches…

Meine Meinung

Diese fantasievolle Geschichte wird in Ich-Form aus der Sicht Jakobs erzählt und hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Der Autor versteht es mit einer sehr lebendigen und bildhaften Sprache, den Leser regelrecht zu fesseln. Er erschafft mit eigentlich eher einfachen Mitteln eine geheimnisvolle, knisternde, spannungsgeladene, manchmal etwas düstere und gruselige Atmosphäre, die aber das erträgliche Maß nicht übersteigt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es gibt viele unerwartete und überraschende Wendungen in diesem außergewöhnlichen Roman.

Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und ich konnte mir die Protagonisten sehr gut vorstellen. Sie wurden regelrecht zum Leben erweckt und ich hatte deutliche Bilder von ihnen im Kopf.

Ausgesprochen schön und ansprechend finde ich auch die optische Gestaltung des Buches (gebundene Ausgabe des Erscheinungsjahres) mit seinen zahlreichen „alten“ Fotos, die die geheimnisvolle Stimmung der Geschichte wunderbar unterstützen und verstärken.

Dieses Buch gehört sicher in die Kategorie Fantasy, aber es beinhaltet noch sehr viel mehr. Es vereint Themen wie Abenteuer, Freundschaft, Verantwortungsgefühl, Vertrauen, erste zaghafte Liebe, Grusel und natürlich auch Fantasy.

Fazit

Mir hat die Lektüre dieses Buches ausgesprochen viel Freude bereitet. Ich denke, dass jeder Leser, ob jung oder alt, der gerne ins Reich der Abenteuer und Fantasy abtaucht und der das Besondere sucht, seine Freude an diesem außergewöhnlichen Buch haben wird.

Zusatzbemerkung

Ich habe dieses Buch bereits im Jahr 2011 gelesen und rezensiert. Durch die kürzliche Verfilmung (die ich bisher nicht gesehen habe) ist es mir wieder in Erinnerung gekommen und ich habe es daraufhin ein weiteres Mal gelesen. Und auch dieses Mal war ich wieder begeistert davon. Die inzwischen bereits erschienenen beiden Folgebände liegen nun auch hier und warten darauf, ebenfalls bald gelesen zu werden.

Bewertung

5 von 5 Büchern

Formate

AnbietereBookBuchHörbuchHörbuch Online
AmazonKindle EditionTaschenbuchMP3 CDAudible

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.